Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt Schwer verletzter Autofahrer flüchtet nach Unfall zu Fuß
Mehr Welt Schwer verletzter Autofahrer flüchtet nach Unfall zu Fuß
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:37 28.05.2018
(Symbolbild) Quelle: dpa
Lutterhausen

Ein Autofahrer ist auf der Bundesstraße 241 bei Lutterhausen mit einer Betonüberführung zusammengestoßen und dann schwer verletzt zu Fuß geflüchtet. Beamte stellten den 45-Jährigen schließlich nach einer mehrstündigen Suchaktion am frühen Montagmorgen und brachten ihn in ein Krankenhaus. Nach Polizeiangaben war der Mann wohl betrunken und nicht angeschnallt.

Nach der Kollision blieb das Auto nach rund 90 Metern halb auf der Fahrbahn, halb im Straßengraben liegen. Ersthelfer versorgten den Mann zunächst notdürftig, dann flüchtete er. In seinem Auto waren auch zwei Hunde - einer wurde so schwer verletzt, dass ihn ein Tierarzt noch an der Unfallstelle einschläferte.

Die ganze Geschichte lesen Sie hier

Die B241 war am Sonntagabend fünf Stunden lang gesperrt. Rund 200 Polizisten, Feuerwehrleute und Sanitäter suchten mit Rettungshunden, einer Drohne und einem Polizeihubschrauber nach dem Schwerverletzten. Die Polizei ermittelt gegen den Mann wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort und wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung auf Grund von Alkohol.

Von dpa

Erste Informationen über das Plastik-Verbot der EU dringen nach außen. Der Kommission bestätigte, dass sie Geschirr aus Kunststoff ganz verbannen will. Hersteller könnten wegen Umweltschäden in den Ozeanen zur Kasse gebeten werden.

28.05.2018

Nach dem Scheitern der geplanten populistischen Koalition in Italien hat der Wirtschaftsexperte Carlo Cottarelli den Auftrag zu einer Regierungsbildung bekommen. FDP-Außenpolitiker Lambsdorff begrüßt die entschlossene Haltung des italienischen Präsidenten Sergio Mattarella gegenüber der Fünf-Sterne-Bewegung und der rechten Lega.

28.05.2018

Die Hitzewelle führt in Niedersachsen zu ersten Engpässen in der Wasserversorgung. So haben die Stadtwerke Walsrode dazu aufgerufen, die Gartenbewässerung einzuschränken.

28.05.2018