Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt Russland klagt ukrainische Matrosen wegen illegalen Grenzübertritts an
Mehr Welt Russland klagt ukrainische Matrosen wegen illegalen Grenzübertritts an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:47 03.12.2018
Dieses Bild aus einem Video der russischen Küstenwache, veröffentlicht vom russischen Bundessicherheitsdienst, zeigt den Vorfall zwischen der russischen Küstenwache und einem ukrainischen Marineboot. Quelle: AP/Russia's Federal Security Service/dpa
Moskau/Kiew

Die russische Staatsanwaltschaft hat Anklage gegen die 24 Besatzungsmitglieder der vor der Straße von Kertsch aufgebrachten ukrainischen Schiffe erhoben. Ihnen werde illegaler Grenzübertritt vorgeworfen, meldete die Agentur Tass am Montag unter Berufung auf den Anwalt Nikolai Polosow.

Er habe jedoch keinen direkten Kontakt zu seinen Klienten, seit sie von der durch Russland annektierten Halbinsel Krim nach Moskau verlegt wurden. Die Matrosen sollen mindestens zwei Monate in Untersuchungshaft bleiben.

+++ Lesen Sie auch: Video zeigt Zwischenfall: „Rammt ihn von rechts, verdammt nochmal“

Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko forderte die russische Regierung auf zu informieren, wo die Matrosen sich befänden und wie es ihnen gehe. Zudem solle Moskau eindeutig juristisch die Festnahmen begründen. Kiew werde weiter alles für die baldige Rückkehr aller in Russland gefangenen Ukrainer unternehmen, twitterte Poroschenko.

Vor einer Woche waren drei ukrainische Schiffe vom russischen Grenzschutz aufgebracht worden. Kiew hatte daraufhin für einen Monat das Kriegsrecht in großen Teilen des Landes verhängt. Der Vorfall hatte international Besorgnis ausgelöst.

Ukraine beruft Reservisten ein

Unterdessen hat die Ukraine wegen der Spannungen mit Russland ihre Reservetruppen alarmiert. Sie würden für Trainingseinheiten im Rahmen des Kriegsrechts einberufen, sagte Präsident Petro Poroschenko am Montag. Einige Militäreinheiten würden demnach auch versetzt, um die Verteidigung des Landes zu stärken.

Die Ukraine und Russland machen sich gegenseitig für den Vorfall verantwortlich. Dieser befeuert den 2014 begonnenen Konflikt zwischen den beiden Ländern um die Halbinsel Krim. Russland hatte die Krim annektiert und unterstützt separatistische Rebellen im Osten der Ukraine.

Von RND/dpa/AP