Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt Regierung plant Millionenentlastung im Güterverkehr
Mehr Welt Regierung plant Millionenentlastung im Güterverkehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:17 25.06.2018
Die Regierung möchte mit niedrigeren Trassenpreisen die Bahn-Unternehmen finanziell entlasten. Quelle: dpa
Berlin

Die Trassenpreise für den Schienen-Güterverkehr sollen im laufenden Jahr noch um 175 Millionen Euro gesenkt werden. Das geht aus der Vorlage des Bundesfinanzministeriums für die Bereinigungssitzung des Bundestags-Haushaltsausschusses am Mittwoch hervor, die dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) vorliegt. Im Regierungsentwurf für den Bundeshaushalt 2018 waren zunächst keine Mittel für eine Entlastung der Bahn-Unternehmen vorgesehen.

Die Koalitionsfraktionen hatten zuletzt eine Senkung um 350 Millionen Euro verlangt. Verbände hatten zuletzt einen sinkenden Marktanteil des Schienen-Güterverkehrs beklagt. In der mittelfristigen Finanzplanung von Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) sind nach RND-Informationen ab 2019 jährlich 350 Millionen Euro zur Senkung der Trassenpreise vorgesehen.

Von RND/Rasmus Buchsteiner

Borgward war einer der bekanntesten Autohersteller Deutschlands, ging aber Anfang der 1960er-Jahre pleite. Heute gehört die Traditionsmarke zum chinesischen Lastwagenhersteller Foton und will sich mit neuer Strategie zurück auf den deutschen Markt wagen.

25.06.2018

Ein 15-Jähriger hat bei einer Verfolgungsfahrt durch Lüneburg das zuvor gestohlene Fahrrad seines Vaters gerettet. Der Jugendliche folgte auf dem Rad dem Dieb und konnte dem Mann die Beute wieder entreißen.

25.06.2018

Gemeinsam gegen Korruption: Die EU will die Sanktionen gegen die politische Führung unter Nicolas Maduro, dem umstrittenen Präsidenten Venezuelas, erneut verschärfen.

25.06.2018