Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt Rakete mit vier Satelliten für das Europa-Navi Galileo gestartet
Mehr Welt Rakete mit vier Satelliten für das Europa-Navi Galileo gestartet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:23 25.07.2018
Die aus 30 Satelliten bestehende Galileo-Konstellation. Quelle: dpa
Kourou

Eine Ariane-5-Rakete mit vier weiteren Satelliten für das europäische Navigationssystem Galileo ist in Richtung All gestartet. Die Trägerrakete hob planmäßig um 13.25 Uhr deutscher Zeit vom Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guyana in Südamerika ab. Bis alle Satelliten in einer Höhe von 23 222 Kilometern ausgesetzt sind, sollte die Mission rund vier Stunden dauern. Dann wären 26 von insgesamt 30 geplanten Satelliten im All.

Mit dem milliardenschweren Prestigeprojekt Galileo will Europa unabhängig vom amerikanischen GPS werden. Erste Dienste sind seit gut eineinhalb Jahren verfügbar, nach Angaben des Galileo-Betreibers rüsten Handyhersteller inzwischen Modelle neben GPS- auch mit Galileo-Empfängern aus. Schätzungsweise 100 Millionen Geräte nutzen heute nach Angaben der europäischen Weltraumorganisation ESA das System.

Von dpa/RND

Seit nunmehr 16 Jahren kämpft Hersteller Nestlé für einen Markenschutz des KitKat-Riegels. Nach dem jüngsten Urteil des Europäischen Gerichtshofs ist die Form des Riegels allerdings nicht einzigartig und deshalb nicht als eingetragenes Warenzeichen geeignet.

25.07.2018

Zwei schwere Lkw-Unfälle hat es am Mittwoch auf der A2 in Höhe Röhrse und Zweidorfer Holz in Fahrtrichtung Hannover gegeben. Drei Personen wurden verletzt. Es gab einen langen Stau. 

25.07.2018

Plötzlich kam eine Welle und erwischte Roberto Benigni. Der Schauspieler ist während seines Sardinienurlaubs beim Baden verunglückt – mit schmerzhaften Folgen.

25.07.2018