Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt Polizei fischt flüchtiges Känguru aus Gartenpool
Mehr Welt Polizei fischt flüchtiges Känguru aus Gartenpool
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:14 23.07.2018
Ein Känguru im Pool Quelle: Polizei Dortmund
Dortmund

Mit tatkräftiger Unterstützung einer Ziege ist es einem Känguru am Montag gelungen, aus seinem Gehege auszubrechen. Kurze Zeit später wurde die Polizei Dortmund zu einem ungewöhnlichen Einsatz gerufen. Aber der Reihe nach.

Durch kontinuierliches Stoßen gegen das Gehege, soll die Ziege am frühen Morgen den Ausbruch des Kängurus vorbereitet haben, teilte die Polizei mit. Ein Beuteltier, das gemeinsam mit den Ziegen lebt, begab sich daraufhin auf einen Rundgang durch die angrenzende Nachbarschaft.

Ein Anwohner entdeckte das ungewöhnliche Tier schließlich in seinem Garten und wählte den Notruf. Die Polizei eilte herbei, doch ganz so einfach ließ sich der sprunghafte Freigänger nicht einfangen. Mit einem beherzten Tritt in Richtung des Kopfes eines Beamten konnte sich das Känguru befreien und seine Tour fortsetzen.

Im nächsten Garten entschied sich der Ausreißer dann für eine Abkühlung. Mit einem Sprung landete das Känguru in einem aufgestellten Gartenpool. „Den Temperaturen nach war es dem Tier auch nicht zu verdenken“, heißt es im Polizeibericht. Schließlich gelang es den Beamten gemeinsam mit dem Poolbesitzer, den Eindringling festzunehmen.

Das Känguru wurde nach seinem Badeausflug zurück zu seinen Artgenossen und der befreundeten Ziege gebracht. Niemand verletzte sich, lediglich der Pool wurde durch die Rettungsaktion beschädigt.

Von RND/mkr

Reisewelle aus NRW, Autourlauber aus unter anderem Bremen und Niedersachsen auf dem Heimweg: Am kommenden Wochenende erwarten die Autoclubs den bundesweiten Stau-Höhepunkt des Sommers.

23.07.2018

Die tschechische Regierung hat sich klar gegen Zuwanderung ausgesprochen. Laut einer Umfrage kommt das den Bürgern gerade recht, denn 51 Prozent der Tschechen wollen keinen Muslimen zum Nachbarn. Zum Vergleich: In Deutschland sagen das nur 19 Prozent.

23.07.2018
Welt Mordanklagen in Bayern - Wenn Frauen töten

Die eine soll mit Gift getötet haben, die andere mit heißem Wasser: Zwei Frauen sind in Bayern wegen Mordes angeklagt. Frauen töten eher selten – meist fällt ihnen dann eine spezielle Gruppe zum Opfer.

23.07.2018