Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Welt Polizei Wuppertal untersagt Versammlung der Partei „Die Rechte“
Mehr Welt Polizei Wuppertal untersagt Versammlung der Partei „Die Rechte“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:45 09.11.2018
Ein Polizeifahrzeug steht vor dem Landgericht in Wuppertal. Quelle: Jan-Philipp Strobel/dpa
Wuppertal

Die rechtsextreme Partei „Die Rechte“ muss eine geplante Versammlung auf ein anderes Datum als den 9. November verlegen. Das hat die Polizei in Wuppertal am Donnerstagabend entschieden.

Unter dem Motto „Sicherheit, Recht und Ordnung - Oberbarmen muss endlich sicherer werden“ wollte die Partei am 80. Jahrestag der Pogromnacht auf dem Berliner Platz in Wuppertal eine Versammlung abhalten. Polizeipräsident Markus Röhrl sagte dazu: „Nach meiner rechtlichen Bewertung darf an diesem besonderen Gedenktag, der uns alle an die Opfer der Verbrechen der NS-Diktatur erinnern und mahnen soll, eine Versammlung von Rechtsextremisten in Wuppertal nicht stattfinden.“

Auch in Berlin hatten Polizei und Innensenator Andreas Geisel (SPD) eine rechtspopulistische Demonstration, die für den 9. November beantragt war, untersagt. Das Verwaltungsgericht prüft derzeit einen Eilantrag gegen das Verbot.

Von RND/dpa/ngo

Zwischen Juli und September 2018 sind deutlich mehr rechtsextreme Demonstranten auf die Straße gegangen als im Vorjahreszeitraum. 7614 Neonazis nahmen an Kundgebungen wie Protestmärschen, Demonstrationen und Gedenkveranstaltungen teil.

09.11.2018

Dutzende internationale Supermodels haben sich für die berühmte „Victoria’s Secret“-Show wieder die Flügel übergezogen. Für einen Engel war es der letzte Lauf auf dem Catwalk.

09.11.2018

Ein Kinderarzt vergeht sich in Hannover reihenweise an kleinen Jungen und wird 2016 zu einer langen Haftstrafe verurteilt. Nun wird der Fall wieder aufgerollt. War der Pädophile möglicherweise schuldunfähig?

09.11.2018