Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Politik IS-Geisel offenbar lebendig verbrannt
Mehr Welt Politik IS-Geisel offenbar lebendig verbrannt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:23 03.02.2015
Foto: Die Verwandten des jordanischen Piloten Muath al-Kasaesbeh treffen den Patriarchen von Jerusalem. Quelle: dpa/Archiv
Tunis/Washington

Al-Kasasba war im Dezember über dem nordsyrischen Al-Rakka abgestürzt und von den IS-Dschihadisten gefangen genommen worden. Der 26 Jahre alte Oberleutnant war der erste Soldat der von den USA angeführten Anti-IS-Allianz, der in die Hände der Extremisten gefallen war. "Dies ist das erste Mal, dass die Gruppe eine Geisel verbrannt hat, die große Beachtung in den Medien gefunden hat", stellte das auf Terrorismus spezialisierte Intel Center aus Alexandria bei Washington fest. "Dies zeigt, dass die Gruppe fortlaufend ihre Methoden weiterentwickelt, um die größte Publicity zu erzielen."

dpa

Politik Reiche wechselt in Wirtschaft - Unionsfraktion verliert Sitz im Bundestag

Verkehrsstaatssekretärin Reiche will in die Wirtschaft wechseln und ihr Mandat aufgeben. Und die CDU hat Probleme, es neu zu vergeben.

03.02.2015
Politik Vorstoß der Drogenbeauftragten - Koalition will Cannabis für Kranke erlauben

Wer chronisch krank ist oder Krebs, soll nicht auch noch Angst vor der Polizei haben, wenn bei ihm Cannabis ein wirksamer Schmerzstiller ist. Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Marlene Mortler (CSU), will nun erreichen, dass der Hanf-Konsum für diese Betroffenen legalisiert wird.

03.02.2015

Wegen Zweifeln an der Glaubwürdigkeit von Michael Hartmann in der Edathy-Affäre drängt der Koalitionspartner CSU/CSU den SPD-Politiker zur Aufgabe seines Bundestagsmandats. 

03.02.2015