Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Deutschland / Welt Will Merkel doch noch einmal Kanzlerin werden?
Mehr Welt Politik Deutschland / Welt Will Merkel doch noch einmal Kanzlerin werden?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:06 01.08.2015
Wird sie sich für eine vierte Amtszeit zur Wahl stellen? Bundeskanzlerin Angela Merkel soll schon einen Kampagnenleiter haben. Quelle: dpa
Berlin

Die CDU hat nach Informationen des "Spiegels" erste Überlegungen zur Wahlkampfstrategie für 2017 erörtert. CDU-Chefin und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) habe bei einem Strategietreffen mit ihrem Generalsekretär Peter Tauber und CDU-Bundesgeschäftsführer Klaus Schüler bereits besprochen, wer für die Kampagne der Union in gut eineinhalb Jahren zuständig sein soll, berichtete der "Spiegel" (Samstag).

Nach diesem Bericht soll die Kampagne für die Wahlkampfführung vom Konrad-Adenauer-Haus aus geführt werden. Es solle keine externe Kampagne geben, wie sie der frühere SPD-Geschäftsführer Franz Müntefering für Gerhard Schröder gegründet hatte. Als Ergebnis der Unterredung seien schon erste Helfer angesprochen worden.

Weiter schreibt das Magazin, Merkel habe sich offenbar entschieden, bei der Bundestagswahl 2017 noch einmal anzutreten. Intern habe sie erklärt, sie werde die Entscheidung über eine Kandidatur offiziell erst Anfang 2016 bekanntgeben. In der CDU-Zentrale hieß es: "Nicht jede Meldung im Sommerloch ist es wert, kommentiert zu werden."

Ganz allgemein wird damit gerechnet, dass Merkel 2017 wieder antritt. Spannend dürfte vor allem die Frage sein, ob sie die ganze Legislaturperiode macht.

Auch mit CSU-Chef Horst Seehofer habe die CDU-Vorsitzende vor einigen Wochen strategische Fragen des Wahlkampfs erörtert, so der "Spiegel". Seehofer sei dafür, dass die Union eine absolute Mehrheit als Wahlziel ausgebe. Merkel habe sich skeptisch gezeigt.

dpa

Deutschland / Welt Gastbeitrag von Bundesjustizminister Heiko Maas - "Wir brauchen Einwanderer"

Ohne Menschen aus anderen Ländern wird Deutschland nicht so stark bleiben, wie es ist, warnt Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) in einem Gastbeitrag. Er fordert deshalb: "Ganz gleich, aus welchen Gründen Menschen zu uns kommen und wie lange sie bleiben – wir müssen sie besser schützen."

10.09.2015

Die Bundeswehr unterstützt den Verkauf deutscher Kriegsschiffe nach Algerien mit der Ausbildung algerischer Marinesoldaten. Einen entsprechenden „Spiegel“-Bericht bestätigte das Verteidigungsministerium am Freitag. 

31.07.2015

Sie leben in armseligen Zelten und riskieren ihr Leben, um irgendwie von Frankreich nach Großbritannien zu kommen. Doch auch dort will man die Migranten aus Calais nicht haben. Der britische Premierminister Cameron hat nun das Nationale Sicherheitskabinett dazu einberufen.

31.07.2015