Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Deutschland / Welt Verdächtige nach Attentat in Minsk festgenommen
Mehr Welt Politik Deutschland / Welt Verdächtige nach Attentat in Minsk festgenommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:15 12.04.2011
In der zentralen Metro-Station Oktjabrskaja in Minsk gab es am Montag eine Explosion. Quelle: dpa

Nach dem verheerenden Bombenanschlag in der weißrussischen Hauptstadt Minsk mit zwölf Toten haben die Behörden des autoritär regierten Landes mehrere Verdächtige festgenommen. Das sagte der stellvertretende Generalstaatsanwalt Andrej Schwed am Dienstag nach Angaben der unabhängigen Agentur Belapan. Nähere Angaben machte er zunächst nicht. Es habe sich nicht um ein Selbstmordattentat gehandelt, sagte der Ermittler. Der mit Metallteilen gespickte Sprengsatz sei ferngezündet worden.

Ziel des Anschlags in der zentralen Metrostation Oktjabrskaja am Vortag sei gewesen, die Ex-Sowjetrepublik zu destabilisieren, sagte Schwed. Den Angehörigen der Toten versprach die Führung des verarmten Landes jeweils umgerechnet 6900 Euro Schadenersatz. Bei dem Attentat am Vortag waren auch mehr als 150 Menschen verletzt worden. Etwa 40 von ihnen befanden sich am Dienstag nach Angaben des Gesundheitsministeriums noch in kritischem Zustand.

dpa

Dieser Artikel wurde aktualisiert.

Wohin mit den mehr als 20.000 Flüchtlingen aus Nordafrika, die in Italien und Malta gestrandet sind? Europa sucht vergeblich nach einer gemeinsamen Lösung – Deutschland und andere EU-Staaten weigern sich bislang, die Menschen aufzunehmen.

11.04.2011

Der Start des bundesweiten Studienzulassungssystems in Numerus-Clausus-Fächern wird voraussichtlich um ein weiteres Jahr verschoben. Dies geht aus einer internen Vorlage der Stiftung „hochschulstart.de“ hervor, über die der „Tagesspiegel“ berichtet.

11.04.2011

Bei Explosionen in der Metro von Minsk gibt es viele Tote und zahlreiche Verletzte. Die Behörden sprechen von einem Terroranschlag. In dem autoritär regierten Land sprießen Verschwörungstheorien.

11.04.2011