Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Deutschland / Welt Merkel und Hollande reden mit Putin
Mehr Welt Politik Deutschland / Welt Merkel und Hollande reden mit Putin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:15 06.02.2015
Kanzlerin Angela Merkel und der französische Präsident François Hollande reden mit Russlands Staatschef Wladimir Putin (Mitte) über die Ukraine-Krise. Quelle: dpa

Die Bundeskanzlerin war am Nachmittag auf dem Moskauer Flughafen Wnukowo eingetroffen, kurz darauf landete auch Hollandes Flugzeug, wie eine Reporterin der Nachrichtenagentur AFP berichtete. Ihre überraschend angekündigte Initiative hatte Merkel und Hollande am Donnerstag bereits nach Kiew zum ukrainischen Staatschef Petro Poroschenko geführt.

Merkel und Hollande haben nach Angaben des französischen Präsidenten "einen neuen Vorschlag zur Beilegung des Konflikts" auf der Grundlage der territorialen Integrität der Ukraine im Gepäck. In den vergangenen Tagen hatte sich der bewaffnete Konflikt zwischen ukrainischen Soldaten und Milizen sowie prorussischen Rebellen in der Ostukraine zugespitzt.

afp

Mehr zum Thema

Überraschende Entwicklung in der Ukraine-Krise: Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Frankreichs Staatspräsident François Hollande reisen nach Kiew und Moskau. Dort sind Gespräche mit dem ukrainischen Staatspräsidenten Petro Poroschenko und Kremlchef Wladimir Putin geplant.

05.02.2015

Die Nato reagiert mit einer massiven Aufrüstung im Osten auf die Politik von Russlands Präsident Putin. Eine Einsatzgruppe soll von bisher 13.000 auf 30.000 Soldaten erweitert werden. Zusätzlich soll eine superschnelle Eingreiftruppe aufgestellt werden. Die Bundeswehr übernimmt dabei eine Schlüsselrolle.

05.02.2015

Neue Waffen für die Ukraine? Außenminister Steinmeier glaubt nicht an eine militärische Lösung des Konfliktes. Ein wichtiges Thema für die Gespräche von Kanzlerin Merkel bei US-Präsident Obama nächste Woche.

03.02.2015

Nach Angaben der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) ist eine US-Geisel in Syrien getötet worden – angeblich bei einem Luftangriff des US-Bündnisses. So lautet zumindest die Propaganda von IS, bestätigen lässt sich der Bericht bisher nicht.

06.02.2015

Nach dem Eklat im Edathy-Untersuchungsausschuss richten sich die Augen auf die SPD: Wie geht sie damit um, dass die Wahrheitsfindung blockiert wird? Die Schlüsselfigur Michael Hartmann gibt sich unbeirrt.

06.02.2015
Deutschland / Welt Teilnehmerzahlen gehen zurück - Pegida – vor dem Abgesang?

Wie geht es weiter mit der islamkritischen Bewegung Pegida? In Dresden hat sich vor zehn Tagen Kathrin Oertel mit Mitstreitern aus dem Vereinsvorstand verabschiedet und den Aufbau einer eigenen Gruppierung angekündigt. In anderen deutschen Städten sank die Teilnehmerzahl bei den Demos derweil deutlich.

Klaus Wallbaum 09.02.2015