Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Deutschland / Welt Geheimdienstchef will bei Wahlen antreten
Mehr Welt Politik Deutschland / Welt Geheimdienstchef will bei Wahlen antreten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:09 07.02.2015
Hakan Fidan (Mitte), will bei den Parlamentswahlen in der Türkei antreten. Bisher war Fidan Chef des türkischen Geheimdienstes. Quelle: afp
Istanbul

In türkischen Medien wird Fidan bereits für das Amt des Außenministers gehandelt. Türkische Beamte müssen bis kommenden Dienstag (10. Februar) ihre Posten abgeben, wenn sie bei der Wahl am 7. Juni kandidieren wollen. Fidan war seit 2010 Chef des MIT und spielte einen wichtige Rolle in den Verhandlungen mit dem inhaftierten Chef der kurdischen Arbeiterpartei PKK, Abdullah Öcalan.

Zuvor arbeitete er als Erdogans Berater.
Erdogan hofft auf einen hohen Wahlsieg seiner seit 2002 regierenden islamisch-konservativen AKP. Er strebt Verfassungsänderungen an, um die Rolle des Präsidenten - und damit die eigene - weiter zu stärken. Im vergangenen Jahr war Erdogan mit 51 Prozent der Stimmen als erster Präsident der Türkei direkt vom Volk in das Amt gewählt geworden.

dpa

Mitglieder rechten Szene in Dortmund sind vermummt vor einem Flüchtlingsheim in Dortmund aufmarschiert und haben ausländerfeindliche Parolen skandiert. Es ist nicht die erste Provokation der Rechten: In der vergangenen Woche hatten sie eine Todesanzeige für einen Journalisten ins Internet gestellt.

07.02.2015

Kiew - Moskau - München: Merkel ist an der dritten Station ihrer Diplomatie-Offensive für Frieden in der Ukraine angelangt. Ihre Zwischenbilanz ist zwar nicht gerade euphorisch. Aber sie sagt auch: Es gibt keine Alternative.

07.02.2015

Die Ukraine-Krisengespräche von Bundeskanzlerin Angela Merkel, Frankreichs Präsident François Hollande und Kremlchef Wladimir Putin sind am Freitagabend nach etwa fünf Stunden zu Ende gegangen. Ein Dokument soll bei der Umsetzung des Friedensplans, der bereits seit September besteht, helfen.

06.02.2015