Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Deutschland / Welt „Syriza“ verunglimpft Schäuble als Nazi
Mehr Welt Politik Deutschland / Welt „Syriza“ verunglimpft Schäuble als Nazi
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:53 13.02.2015
"Die Verhandlung hat begonnen: Wir bestehen darauf, Seife aus eurem Fett zu machen... wir diskutieren nur über Düngemittel aus eurer Asche." Quelle: Tassos Anastasiou/I Avgi/dpa
Berlin

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble in Wehrmachtsuniform und mit Sprechblasen mit Bezug auf die Konzentrationslager der Nazis: Schäubles Sprecher Martin Jäger hat eine in der Parteizeitung der griechischen Regierungspartei „Syriza“ veröffentliche Karikatur des deutschen CDU-Politikers scharf kritisiert. „Diese Karikatur ist widerwärtig. Und der Autor dieser Karikatur sollte sich schämen“, sagte Jäger am Freitag in Berlin. Es gelte das Prinzip der Meinungsfreiheit. „Ich nehme jetzt diese Meinungsfreiheit auch mal für mich persönlich in Anspruch.“

Auf dem Bild der „Syriza“-Zeitung werden Schäuble unter der Überschrift „Die Verhandlung hat begonnen“ folgende Worte in den Mund gelegt: „Wir bestehen darauf, Seife aus Eurem Fett zu machen.“ Und: „Wir diskutieren nur über Düngemittel aus Eurer Asche.“

dpa/frs

Mehr zum Thema

Im griechischen Schuldenstreit gibt es wieder Bewegung. Es bleibt aber noch viel zu tun. Der EU-Gipfel begrüßt die Friedensinitiative von Kanzlerin Merkel und Frankreichs Präsident Hollande für die Ostukraine.

13.02.2015

Eklat bei den Euro-Finanzministern: Stundenlang wird an einer Erklärung gefeilt, dann zieht der Athener Ressortchef Varoufakis seine Zustimmung zurück. Das Scheitern ist kein gutes Omen für den EU-Gipfel.

12.02.2015

Das Vertrauen des Parlaments in Athen ist dem neuen griechischen Regierungschef Tsipras sicher. Das der Gläubiger in Brüssel weniger. Die Spitzen der Regierung wollen Erleichterungen beim Sparregime.

10.02.2015

Im griechischen Schuldenstreit gibt es wieder Bewegung. Es bleibt aber noch viel zu tun. Der EU-Gipfel begrüßt die Friedensinitiative von Kanzlerin Merkel und Frankreichs Präsident Hollande für die Ostukraine.

13.02.2015

Der Friedensfahrplan in der Ukraine soll am Sonntag in Kraft treten - noch dauern die Gefechte zwischen ukrainischer Armee und den Rebellen aber an. In den vergangenen 24 Stunden sollen mindestens elf Menschen getötet worden sein. In Donezk sind seit Freitagmorgen Raketeneinschläge zu hören.

13.02.2015

Der US-amerikanische Präsident gibt sich in einem Buzzfeed-Video ungewohnt locker und selbstironisch. So übt er eine Rede vor dem Spiegel ein, hantiert im Weißen Haus mit einem Selfie-Stick herum und hat eine coole Sonnenbrille auf. Doch das Video hat einen ernsten politischen Hintergrund.

13.02.2015