Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Deutschland / Welt Saudi-Arabien bildet Anti-Terror-Koalition
Mehr Welt Politik Deutschland / Welt Saudi-Arabien bildet Anti-Terror-Koalition
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:35 15.12.2015
Verteidigungsminister Mohammed Bin Salman al Saud – hier auf einem Archivbild mit dem deutschen Außenminister Frank-Walter Steinmeier – hat eine Anti-Terror-Koalition mit islamischen Ländern gegründet. Quelle: dpa/Archiv

Die mit Saudi-Arabien rivalisierende Regionalmacht Iran ist ebensowenig Teil der Koalition unter Leitung Riads wie der Irak.

In der saudiarabischen Hauptstadt soll demnach die Kommandozentrale der neuen Allianz sein. Dort sollen Militäreinsätze "im Kampf gegen den Terrorismus" koordiniert und unterstützt werden, wie es weiter hieß. Mehr als zehn weitere islamische Länder, darunter Indonesien, unterstützten die Koalition und könnten zu einem späteren Zeitpunkt Mitglied dieser werden.

Die Koalition verdeutliche das Anliegen der "islamischen Welt, den Terrorismus zu bekämpfen und ein Partner im weltweiten Kampf gegen diese Geißel zu sein", sagte der saudiarabische Verteidigungsminister, Mohammed Bin Salman al Saud, bei einer Pressekonferenz. Saudi-Arabien führt bereits eine arabische Koalition gegen die Huthi-Rebellen im Jemen an. Zudem ist die Golfmonarchie Teil der internationalen US-geführten Koalition, die die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) bekämpft.

afp

Deutschland / Welt DGB-Chef Reiner Hoffmann im Interview - „Es droht ein digitales Proletariat“

Es geht um Flüchtlinge, das Internet als Arbeitswelt und das bedrohte Europa. Der DGB-Chef Reiner Hoffmann spricht im Interview mit Redakteurin Marina Kormbaki, wie sich tausende Flüchtlinge auf dem Arbeitsmarkt finden müssen und warum diese unbedingt den Mindestlohn erhalten sollen.

14.12.2015

Unmittelbar vor den Feiertagen zeigt sich Barack Obama betont kriegerisch: Bei seinem Besuch im Pentagon betonte der US-Präsident am Montag, die Militäroperationen gegen die Extremisten im Irak und in Syrien noch einmal zu verstärken.

Stefan Koch 14.12.2015

Hinter der Niederlage steckt ein Erfolg. Frankreichs Rechtsextreme gewinnen zwar in keiner einzigen Region, können aber ihre Basis deutlich verbreitern. Die Regierung will mal wieder mit schnellem Handeln reagieren.

14.12.2015