Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Deutschland / Welt Staffelübergabe bei Madsack
Mehr Welt Politik Deutschland / Welt Staffelübergabe bei Madsack
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:57 30.06.2013
Von Stefan Winter
Thomas Düffert ist neuer Vorsitzender der Geschäftsführung der Mediengruppe Madsack. Der 45-Jährige begann seine Karriere bei Gruner + Jahr und kam 2010 nach Hannover. Quelle: obs/Mediengruppe Madsack
Hannover

Die Mediengruppe Madsack bekommt eine neue Führung. Zum 1. Juli gibt Herbert Flecken, wie lange geplant, den Vorsitz der Geschäftsführung ab, und der Aufsichtsratsvorsitzende Friedhelm Haak verlässt turnusmäßig das Gremium. An die Spitze der Geschäftsführung rückt der bisherige Stellvertreter Thomas Düffert, der künftig mit Sven Fischer und Christoph Rüth das Führungstrio bildet.

Die Mediengruppe, die auch die HAZ herausgibt, ist in den vergangenen Jahren durch Zukäufe stark gewachsen. So erreichte Madsack im vergangenen Jahr den höchsten Umsatz seiner Geschichte. Die Erlöse stiegen um 10 Prozent auf 671,5 Millionen Euro, die Zahl der Mitarbeiter wuchs um mehr als 600 auf 4556 im Jahresdurchschnitt. Hier schlägt sich die erstmalige Konsolidierung der Potsdamer MVD-Gruppe nieder, die unter anderem die „Märkische Allgemeine Zeitung“ herausgibt.

Mediengruppe Madsack

Die Mediengruppe Madsack zählt zur den „Top Five“ der Zeitungshäuser in Deutschland. 1893 gründete August Madsack das Kernunternehmen in Hannover und gab den Hannoverschen Anzeiger heraus, aus dem später die Hannoversche Allgemeine Zeitung wurde. Inzwischen hat sich das traditionelle Zeitungshaus zu einem Medienkonzern gewandelt, der auf vielen Geschäftsfeldern aktiv ist.

Das Stammgeschäft bilden 18 Tageszeitungen mit mehr als 900.000 täglich verkauften Exemplaren. Dies sind neben der HAZ unter anderem die Leipziger Volkszeitung, die Märkische Allgemeine (Potsdam), die Lübecker Nachrichten, die Ostsee-Zeitung, die Oberhessische Presse (Marburg), das Göttinger Tageblatt oder die Wolfsburger Allgemeine Zeitung. Hinzu kommen Anzeigenblätter mit einer Auflage von rund 6 Millionen Exemplaren in der Woche.

Die Zeitungstitel werden durch ein umfangreiches Digitalangebot ergänzt, das auch über die Madsack Media Stores vermarktet wird. Zahlreiche Hörfunkbeteiligungen (wie an Radio ffn) gehören ebenso zum Konzern wie die TV-Produktionsgesellschaft TVN, der Postdienstleister Citipost und diverse Serviceleistungen in den Bereichen Event, Druck, IT, Personal und Rechnungswesen.

Trotz der nach wie vor schwierigen Marktentwicklung sei es ein stabiles Geschäftsjahr gewesen, erklärte die Geschäftsführung. Der operative Gewinn – das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen – ging lediglich um 2 Prozent auf 96,6 Millionen Euro zurück. Die Zukäufe der vergangenen Jahre müssen allerdings noch verdaut werden: Abschreibungen und Restrukturierungsaufwendungen von insgesamt fast 50 Millionen Euro führten zu einem Konzernverlust von 14,4 Millionen Euro vor Zinsen und Steuern.

„In der jüngeren Vergangenheit sind wichtige, aber eben auch mit Kosten verbundene Weichenstellungen für die Zukunft des Konzerns getätigt worden“, sagte Flecken. „Daher kommt es 2012 zu einem einmaligen Jahresfehlbetrag. Insgesamt ist das Unternehmen jedoch gesund.“ Neben dem traditionellen Zeitungsgeschäft hat Madsack auch viel in die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle investiert. So wurden Digitalangebote und das Konzept der Madsack Media Stores ausgebaut und der Ticketanbieter Laporte Kartenshop übernommen.

Neue Geschäfte hätten die Umsatzverluste im Stammgeschäft nur teilweise ausgeglichen, erklärte die Geschäftsführung. Hier verspricht man sich Impulse von der Vermarktungsgesellschaft Medienhaus Deutschland, mit der mehrere Großverlage erstmals gemeinsam eine bundesweite Werbeplattform bieten.

Mehr zum Thema

Karl Baedeker ist neuer Aufsichtsratsvorsitzender der Mediengruppe Madsack. Der Jurist gehörte bis 2000 der Madsack-Geschäftsführung an und war zuletzt stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrats.

Stefan Winter 29.06.2013

Friedhelm Haak gibt turnusmäßig das Amt als Vorsitzender des Aufsichtsrats der Mediengruppe Madsack auf. Haak war ein engagierter Verleger für die wachsende Zahl der Madsack-Tageszeitungen und trieb zugleich die elektronische Revolution voran.

Stefan Winter 29.06.2013

Der bisherige Madsack-Chef Herbert Flecken wechselt in den Aufsichtsrat der Mediengruppe. Flecken hat das Unternehmen seit den neunziger Jahren geprägt.

Stefan Winter 30.06.2013

Kaum hatte ein Berufungsgericht gleichgeschlechtliche Ehen in Kalifornien legalisiert, gingen die ersten Paare zu den Standesbeamten. Unter den Hochzeitern waren auch die erfolgreichen Kläger.

29.06.2013

Die Proteste in Ägypten haben weitere Opfer gefordert, die USA warnen vor Reisen ins Land. Eigentlich sollten die Demonstrationen der Opposition erst am Sonntag beginnen. Doch weil die Islamisten ihre Anhänger kurzfristig auf die Straße beordert haben, zieht die Protestbewegung nach.

29.06.2013

Seit wenigen Wochen ist die neue Familienleistung Gesetz: Ab 1. August können Eltern 150 Euro je Monat und Kind beantragen, wenn der Nachwuchs zu Hause betreut wird.

Alexander Dahl 28.06.2013