Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Deutschland / Welt Neue Anschläge erschüttern Thailand
Mehr Welt Politik Deutschland / Welt Neue Anschläge erschüttern Thailand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:41 15.08.2016
Nach den Anschlägen in Thailands beliebteste Urlaubsorte, hat die Regierung die Militärpräsenz erhöht. Nun erschüttern weitere Attentate das Land. Quelle: dpa
Bangkok

Nach Angaben der Polizei detonierte ein Sprengsatz unterhalb einer Straße in der Provinz Narathiwat. Drei weitere Explosionen gab es demnach in der Nachbarprovinz Yala, ohne dass Verletzte gemeldet wurden.

Am Donnerstag und Freitag waren binnen weniger Stunden insgesamt elf Sprengsätze im Badeort Hua Hin, auf der Ferieninsel Phuket sowie im äußersten Süden Thailands hochgegangen. Vier Menschen wurden getötet, unter den dutzenden Verletzten waren auch drei Deutsche. Zunächst bekannte sich niemand zu den Anschlägen.

Die Polizei bekräftigte die Darstellung der Militärregierung, wonach es sich bei den Anschlägen nicht um das Werk internationaler Terroristen, sondern um "örtliche Sabotage" gehandelt habe. Der Tourismus ist eine wichtige Einnahmequelle für das südostasiatische Land.

dpa/RND

Die Ganzkörper-Badeanzüge von zwei muslimischen Frauen haben in Brandenburg einen Streit ausgelöst: In einem Schwimmbad in Bad Saarow sollen zwei Frauen beleidigt worden sein, weil sie einen Burkini getragen haben. Jetzt ermittelt die Polizei.

15.08.2016
Deutschland / Welt Korruptionsermittlungen in der Ukraine - Trumps Chefberater auf Schwarzgeld-Liste

Der Wahlkampfmanager von Donald Trump, Paul Manafort, wird nach einem Medienbericht 22 Mal in einer Liste "schwarzer Konten" einer prorussischen Partei in der Ukraine genannt. Es geht um Zahlungen in Millionenhöhe.

15.08.2016

Die Deutschen sollen bis zum 69. Lebensjahr arbeiten – das fordert die Bundesbank am Montag. Doch die Regierung wiegelt den Vorschlag ab: Es bleibt bei der Rente mit 67.

15.08.2016