Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Deutschland / Welt Liu Xiaobo ist gestorben
Mehr Welt Politik Deutschland / Welt Liu Xiaobo ist gestorben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:50 13.07.2017
Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo. Quelle: dpa
Shenyang

Der chinesische Bürgerrechtler, der 2009 wegen „Untergrabung der Staatsgewalt“ zu elf Jahren Haft verurteilt worden war, litt unter Leberkrebs im Endstadium und wurde Mitte Juni aus der Haft in das Krankenhaus verlegt. Todesursache sei multiples Organversagen gewesen. Liu war vor gut zwei Wochen wegen einer schweren Leberkrebserkrankung aus der Haft ins Krankenhaus verlegt worden. Seine Behandlung im Ausland hatten die chinesischen Behörden verweigert.

Von RND/AP

Mit Namen, Fotos und Link zu einem Social-Media-Profil werden oppositionelle Russen derzeit auf einer Website gezeigt. Möglich macht das ein Gesichtserkennungsprogramm, das Fotos von Demonstrationen durchsucht. Für die Betroffenen ist das gefährlich.

13.07.2017

Eigentlich sind Spezialeinheiten der Polizei für Terrorlagen und andere schwerwiegende Gefahrensituationen zuständig. Demos gehören dagegen üblicherweise nicht ins Portfolio der SEK. Während des G-20-Gipfels hatte sich das geändert. Ein leitender Beamter blickt auf die Lage zurück.

13.07.2017

Europa hat zwar viele Fahndungsdaten und Systeme. Doch politische Extremisten können sich im Euroraum relativ ungehindert bewegen. Der Ruf in der EU wird nun lauter, Daten über Gewalttäter zentral auszutauschen. Aber bisher weiß man nicht einmal, was ein „Gefährder“ ist.

13.07.2017