Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Deutschland / Welt Kurden werden in Bayern ausgebildet
Mehr Welt Politik Deutschland / Welt Kurden werden in Bayern ausgebildet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:59 01.09.2014
Es geht vor allem um die Schulung an den Panzerabwehrwaffen „Milan“, von denen die Kurden 30 erhalten sollen. Quelle: dpa
Berlin

Nach der Entscheidung der Bundesregierung, die irakischen Kurden durch Waffenlieferungen zu unterstützen, bereitet die Bundeswehr sich auf die Ausbildung kurdischer Peschmerga-Kämpfer vor. Diesen solle eine einwöchige Schulung in Deutschland auf dem Übungsplatz im bayerischen Hammelburg angeboten werden, sagte ein Sprecher des Bundesverteidigungsministeriums am Montag in Berlin. Unterdessen nahm ein Verbindungsteam der Bundeswehr im kurdischen Erbil seine Arbeit auf.

Im Mittelpunkt der geplanten Schulung steht den Angaben zufolge die Panzerabwehrrakete Milan. Davon sollen zunächst 20 und später noch einmal zehn Systeme an die irakischen Kurden geliefert werden. Von Seiten der Bundeswehr ist demnach geplant, fünf kurdische Peschmerga in Deutschland in die Bedienung der Waffe einzuweisen. Falls die Kurden mehr Kämpfer entsenden wollten, „könnte man das auch organisieren“, sagte der Sprecher des Verteidigungsministeriums. Vorgesehen sei, dass die zurückkehrenden Kämpfer ihr Wissen in ihrer Heimat weitergeben.

Einzelheiten sollen demnach in Absprache mit den kurdischen Peschmerga geklärt werden. Dazu habe das Verbindungsteam, das sich seit einigen Tagen in Erbil befinde, bereits Kontakt zu den Kurden aufgenommen. Deutschland will den Peschmerga neben den Milan-Panzerabwehrwaffen unter anderem auch 16.000 Sturmgewehre und 10.000 Handgranaten liefern. Darauf hatte sich eine Ministerrunde am Sonntagabend verständigt. Der Bundestag soll am Nachmittag über die Lieferungen debattieren.

dpa

Nach Kämpfen mit einem russischen Panzerbataillon am Flughafen von Lugansk haben sich die ukrainischen Soldaten nach Angaben aus Kiew von dort zurückgezogen. Die Soldaten hätten den entsprechenden Befehl zum "geordneten Rückzug" vom Flughafen und aus dem nahe gelegenen Ort Georgijiwka erhalten, sagte Armeesprecher Andrej Lyssenko am Montag.

01.09.2014

Nach ihrem Erfolg bei der Landtagswahl in Sachsen ist die Alternative für Deutschland (AfD) Opfer eines Hacker-Angriffs geworden. Die erbeuteten Daten der Parteimitglieder veröffentlichte der unbekannte Täter im Netz.

01.09.2014
Deutschland / Welt Treffen der Kontaktgruppe in Minsk - Wie geht es weiter in der Ukraine?

Während in der Ostukraine weiterhin die Waffen sprechen, wollen die Vertreter der Konfliktparteien über einen Ausweg aus dem blutigen Konflikt reden.

01.09.2014