Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Deutschland / Welt Umzugsprämie für Senioren?
Mehr Welt Politik Deutschland / Welt Umzugsprämie für Senioren?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 05.02.2015
Der Vorsitzende der Gewerkschaft IG BAU, Robert Feiger, schlägt eine Umzugsprämie für Senioren vor. Quelle: dpa/Symbolbild
Berlin

Der „Bild“-Zeitung sagte Feiger: „Viele Senioren sitzen im Alter in ihren großen Wohnungen fest, viele Familien müssen dagegen in viel zu kleinen Wohnungen wohnen.“ Umzugswilligen Senioren sollte der Staat für Umzugshelfer, Maklerkosten und Renovierung der alten Wohnung je nach Bedarf bis zu 5.000 Euro zahlen.

Vielen Menschen werde im Alter ihre Wohnung zu groß. „Aber oft ist schon der Umzug eine zu große Hürde, sowohl finanziell als auch organisatorisch“, argumentiert der Gewerkschafter. Die Präsidentin des Sozialverbandes VdK, Ulrike Mascher, nannte den Vorstoß „eine gute Idee“. Sie forderte zugleich, für ausreichend preiswerte Wohnungen im selben Stadtteil für die Senioren zu sorgen.

Der Chef des Sozialverbands SoVD, Adolf Bauer, nannte eine Umzugsprämie „im Einzelfall sinnvoll“. Er warnte in der „Bild“-Zeitung jedoch: „Kein Mensch darf sich gezwungen fühlen, seine Wohnung räumen zu müssen.“ Der CDU-Bundestagsabgeordnete Karsten Möring indes sagte: „Besser als Prämien wäre es, den altersgerechten Umbau von Wohnungen zu fördern.“

epd

Der Reisestrom deutscher Islamisten nach Syrien und in den Irak reißt nicht ab. Nun will die Regierung schon Ausreiseversuche unter bestimmten Bedingungen unter Strafe stellen. Die Opposition findet das zweifelhaft. Selbst in der Union ist man nicht ganz zufrieden.

04.02.2015

Nach dem grausamen Mord an einem jordanischen Piloten durch die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat die Regierung in Amman zwei zum Tode verurteilte Terroristen hinrichten lassen. Die beiden Gefangenen seien am frühen Mittwochmorgen gehängt worden, meldete die jordanische Nachrichtenagentur Petra.

04.02.2015
Deutschland / Welt Keine Maximalforderung mehr - Schuldenschnitt? Umschuldung!

Die neue griechische Regierung schlägt versöhnlichere Töne an. Man werde keinen Schuldenerlass mehr fordern, sagte Finanzminister Yanis Varoufakis am Dienstag in Rom am Rande eines Treffens mit seinem italienischen Amtskollegen.

03.02.2015