Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Deutschland / Welt Hagebölling wird neuer Chef des Bundespräsidialamtes
Mehr Welt Politik Deutschland / Welt Hagebölling wird neuer Chef des Bundespräsidialamtes
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:19 02.07.2010

Lothar Hagebölling wird neuer Chef des Bundespräsidialamtes in Berlin. Er werde bereits am am Montag in der Hauptstadt sein, sagte der bisherige Chef der niedersächsischen Staatskanzlei am Freitag in Hannover. Zuvor hatte Hagebölling in einer seiner letzten offiziellen Amtshandlungen Niedersachsens neuem Regierungschef David McAllister den Schlüssel für die Staatskanzlei überreicht.

Der Abschied aus Hannover falle ihm sehr schwer, erklärte Hagebölling, der seit dem 1. November 1978 im Landesdienst tätig ist. Derzeit ist Hans-Jürgen Wolff Staatssekretär im Bundespräsidialamt.

Trotz Hageböllings baldigem Abschieds ist noch nicht klar, wer in der Staatskanzlei sein Nachfolger wird. Ministerpräsident McAllister brauche noch ein wenig Zeit, um seine endgültige Entscheidung zu treffen, hieß es aus der Staatskanzlei in Hannover.

Auch die Zukunft von Staatssekretär und Regierungssprecher Olaf Glaeseker ist noch offen. Momentan sei er noch Staatssekretär und Regierungssprecher, „andererseits ist klar, dass derzeit sicherlich auch Dinge im Umbruch sind“, sagte eine Sprecherin der Staatskanzlei.

Hagebölling gilt genau wie Glaeseker als enger Vertrauter von Bundespräsident Christian Wulff. Der 1952 geborene Hagebölling hatte 2006 die Leitung der Staatskanzlei übernommen. Ob Glaeseker jetzt ebenfalls mit dem frischgebackenen Bundespräsidenten von Hannover ins Schloss Bellevue nach Berlin umzieht, ist aber wohl noch nicht entschieden. „Darüber finden noch Gespräche statt. Wulff hätte mich gerne hier“ - also in Berlin, hatte Glaeseker betont.

dpa

Mehr zum Thema

Der neue Bundespräsident Christian Wulff legt seinen Amtseid auf das Grundgesetz am Freitag ab. Dazu kommen Bundestag und Bundesrat zu einer gemeinsamen Sitzung zusammen. Danach wird Wulff seine erste Rede als Staatsoberhaupt halten.

02.07.2010
Deutschland / Welt Neuer Bundespräsident - Wulff blickt nach vorn

Der neue Bundespräsident Christian Wulff wird am Freitag nach seiner Vereidigung vor Bundestag und Bundesrat eine erste Rede halten. In den schwierigen Umständen seiner Wahl sieht er keine Belastung für seine kommenden fünf Jahre im Schloss Bellevue.

01.07.2010

Das Drama in Berlin: Drei Akte und ein kurioses Ende. Neun Stunden und 34 Minuten benötigt die Bundesversammlung für die Präsidentenwahl. Das Protokoll einer Zitterpartie.

30.06.2010

Peter Gauweiler, Bundestagsabgeordneter der CSU, spricht im Interview mit Michael M. Grüter über eine Direktwahl des Bundespräsidenten und über die Frage ob Christians Wulffs Start als Bundespräsident durch den turbulenten Ablauf der Wahl belastet wurde.

02.07.2010

Der neue Bundespräsident Christian Wulff legt seinen Amtseid auf das Grundgesetz am Freitag ab. Dazu kommen Bundestag und Bundesrat zu einer gemeinsamen Sitzung zusammen. Danach wird Wulff seine erste Rede als Staatsoberhaupt halten.

02.07.2010

Am Freitag ist ein deutscher Objektschützer aus Schleswig-Holstein bei einem Taliban-Angriff in der nordafghanischen Stadt Kundus getötet worden. Das bestätigte das Auswärtige Amt in Berlin.

02.07.2010