Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Deutschland / Welt Gabriel geht von voller Legislaturperiode in NRW aus
Mehr Welt Politik Deutschland / Welt Gabriel geht von voller Legislaturperiode in NRW aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:16 11.07.2010
SPD-Chef Sigmar Gabriel Quelle: dpa

Die Landesregierung, der im Landesparlament eine Stimme zu absoluten Mehrheit fehlt, müsse sich dort ihre Mehrheiten suchen. „Ich glaube nicht, dass CDU, FDP und Linke zusammen ein Blockade-Oppositionsbündnis eingehen“, sagte Gabriel der „Bild am Sonntag“. Bezüglich der Wahl von Hannelore Kraft (SPD) zur Ministerpräsidentin zeigte sich Gabriel zuversichtlich, dass die Chefin der NRW-SPD bereits „im ersten Wahlgang“ gewählt wird.

Die Bildung einer Minderheitsregierung betrachtet der SPD-Chef demnach auch für den Bund als Option. „Solche Minderheitenregierungen, die inhaltlich gut arbeiten, sind allemal besser als Regierungen, die zwar eine rechnerische Mehrheit haben, aber nichts miteinander anzufangen wissen“, sagte Gabriel der „BamS“.

SPD und Grüne in NRW besiegelten am Samstag ihren Koalitionsvertrag und stellten damit die letzten Weichen für die Wahl Krafts zur Ministerpräsidentin. Sie will am Mittwoch im NRW-Landtag den bisherigen Regierungschef Jürgen Rüttgers (CDU) ablösen. In der künftigen Minderheitsregierung stellt die SPD sieben Minister und den Chef der Staatskanzlei, die Grünen erhalten drei Ministerien.

afp

Zwei Bundeswehr-Soldaten wurden bei Anschlägen im nordafghanischen Kundus leicht verletzt. Bei weiteren Anschlägen und Angriffen im Osten und Süden des Landes sind rund 20 Menschen ums Leben gekommen.

10.07.2010

Libyen hat am Sonnabendabend den Frachter „Amalthea“, beladen mit Hilfsgütern und Medikamenten, in Richtung Gazastreifen geschickt. Das Schiff wird die Seeblockade aber nicht missachten und stattdessen im ägyptischen Hafen von El Arisch im Norden der Sinai-Halbinsel anlegen. Von dort aus sollen die Hilfsgüter ins nahe gelegene Gaza gebracht werden.

10.07.2010

Die drei in Deutschland und Norwegen festgenommenen Terrorverdächtigen haben nach Zeitungsinformationen Vorbereitungen für den ersten Anschlag des Terrornetzwerks El Kaida in Norwegen getroffen.

10.07.2010