Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Deutschland / Welt Einigung über Brexit-Zahlung
Mehr Welt Politik Deutschland / Welt Einigung über Brexit-Zahlung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:45 28.11.2017
Britische Fahnen wehen in London, Großbritannien, vor dem berühmten Uhrturm Big Ben. Quelle: dpa
Brüssel

Wie der „Daily Telegraph“ am Dienstagabend berichtet, wurde eine grundsätzliche Einigung erzielt. Eine genaue Summe sei noch nicht festgelegt worden, sie werde aber je nach Auslegung einer vereinbarten Berechnungsmethode zwischen 45 und 55 Milliarden Euro liegen. Auch die „Financial Times“ berichtete von einer Einigung.

Die EU-Kommission kommentierte die Berichte nicht. Aus EU-Kreisen hieß es allerdings, in der Finanzfrage gebe es Bewegung. Auch aus London gab es keine offizielle Bestätigung, Fortschritte wurden aber angedeutet. „Wir untersuchen, wie wir weiterhin auf die jüngste Dynamik in den Gesprächen aufbauen können“, teilte das Brexit-Ministerium in London auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mit.

Brüssel hatte London bis kommende Woche Zeit für Zugeständnisse bei den Brexit-Verhandlungen gegeben. Bis dahin muss „ausreichender Fortschritt“ in drei Punkten erreicht sein, um wie ursprünglich geplant Mitte Dezember die Verhandlungen über die künftigen Beziehungen zwischen beiden Seiten einzuleiten. Neben der Brexit-Schlussrechnung geht es um die EU-Außengrenze zwischen Irland und dem britischen Nordirland sowie die Rechte der EU-Bürger in Großbritannien und der Briten auf dem Kontinent. Die irische Grenzfrage gilt derzeit als heikelster Punkt.

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker will am 4. Dezember mit der britischen Premierministerin Theresa May Bilanz über die bisherigen Verhandlungen ziehen.

Von fw/RND

Pekings Einfluss in Europa wächst. Chinesische Konzerne investieren Milliarden in Griechenland. Sie übernahmen nicht nur eine Mehrheit am Hafen Piräus, sondern sind auch im Energiesektor aktiv. Chinas Interessen machen sich in Europa bereits bemerkbar.

28.11.2017

Die Bundesregierung will mit allen Mitteln ein Dieselverbot verhindern. Deshalb unterstützt sie die Kommunen mit Millionen, um Busse und Taxis umzurüsten. Doch das Maßnahmepaket könnte in deutschen Ballungsräumen fast wirkungslos bleiben, befürchtet das Umweltbundesamt.

28.11.2017

Griechenland ist das einzige EU-Land, in dem die Scharia gilt – wenn auch nur in einer Region im Nordosten des Landes. Doch die Regierung in Athen will die Paralleljustiz jetzt massiv einschränken.

28.11.2017