Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Deutschland / Welt Deutschland prüft Drohnen-Einsatz in Ukraine
Mehr Welt Politik Deutschland / Welt Deutschland prüft Drohnen-Einsatz in Ukraine
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:25 16.09.2014
Deutschland prüft den Einsatz von Aufklärungsdrohnen in der Ukraine. Quelle: dpa
Berlin

Die Soldaten sollen klären, wieviel Personal für den Einsatz der Drohnen vom Typ "Luna" vor Ort benötigt wird, welche Schutzmaßnahmen und welche Unterstützung etwa mit Sanitätern oder Logistik notwendig ist. An der Erkundungsmission beteiligen sich auch französische Experten. Die unbewaffnete Drohne "Luna" ist nur 2,36 Meter lang und 40 Kilogramm schwer und kann Videos, Infrarotfilme und Standbilder in Echtzeit an eine Bodenstation liefern.

dpa

Mehr zum Thema

Unter Führung der USA haben mehrere Nato-Staaten in der Ukraine ein umstrittenes elftägiges Manöver begonnen. Auch die Bundesrepublik ist mit drei Soldaten vertreten.

15.09.2014

Zeitgleich mit der EU verhängen die USA wegen der Ukrainekrise weitere Sanktionen gegen Russland. Details der neuen Strafmaßnahmen gegen die Finanz-, Energie- und Verteidigungsbereiche der russischen Wirtschaft sollten am Freitag verkündet werden, teilte Präsident Barack Obama mit.

11.09.2014
Panorama Unglücksursache des Fluges MH17 - „Können Sie mich hören?“

Ein gespenstischer Dialog, „schnell fliegende Objekte“ und 298 Tote: Der Bericht zum Absturz in der Ukraine gibt erste Antworten. Die richtigen?

10.09.2014

Bei einem Selbstmordanschlag in der afghanischen Hauptstadt Kabul sind am Dienstag mindestens 13 afghanische Zivilisten verletzt worden. Ein Selbstmordattentäter habe einen ausländischen Truppenkonvoi in der Nähe der US-Botschaft angegriffen.

16.09.2014

Australiens Premier zieht eine Woche zu den Ureinwohnern – obwohl er in der Hauptstadt einiges zu tun hätte.

Dirk Schmaler 16.09.2014

Gesprächsbereit ist die CSU, klein beigeben will sie im Streit um die Pkw-Maut aber beileibe nicht. Verkehrsminister Dobrindt unterstreicht allerdings, er werde Bedenken aus den eigenen Reigen aufnehmen.

15.09.2014