Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Deutschland / Welt Regierung plant Flutgipfel
Mehr Welt Politik Deutschland / Welt Regierung plant Flutgipfel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:55 09.06.2013
In Magdeburg wird der Höchststand noch erwartet. Viele Einwohner versuchen ihr Hab und Gut vor dem Hochwasser zu retten. Zur Beseitigung der Schäden plant die Regierung einen nationalen Flutgipfel. Quelle: dpa
Leipzig

Dies berichtet die Leipziger Volkszeitung (kommende Montagsausgabe). Zudem zeichnen sich Auswirkungen auf bisherige Wahlversprechen der Parteien ab. Die Kosten, die schon jetzt auf einen zweistelligen Milliardenbetrag veranschlagt werden, dürften nicht allein auf dem Bund und den direkt betroffenen Bundesländern hängen bleiben, hieß es zur Begründung aus Regierungskreisen. Die CSU-Landesgruppenvorsitzende im Bundestag, Gerda Hasselfeldt, sagte der Zeitung, dass angesichts der Milliardensummen, um die es ginge, die politischen Parteien „eventuell das eine oder andere an politischen Vorstelllungen und Vorhaben zeitlich werden strecken müssen“. Damit könnten auch kostspielige Wahlversprechen der Parteien ins Rutschen kommen.

„Wir haben es mit einer nationalen Katastrophe zu tun“, sagte die CSU-Politikerin.  Eine echte Schadensbilanz werde man aber erst ziehen, wenn das ganze Ausmaß der Katastrophe bilanziert sei. Aber es sei klar, dass dann nur eine gemeinsame nationale Anstrengung helfe.  „Das bedeutet ganz praktisch: Die finanziellen Mittel zum Schadensausgleich müssen nicht nur vom Bund und von Europa, sondern auch von allen Bundesländern in einer gemeinsamen Kraftanstrengung aufgebracht werden“, sagte Gerda Hasselfeldt. „Darüber werden die Bundesrgierung unter Führung von Angela Merkel und alle Ministerpräsidenten gemeinsam auf Spitzenebene zu beraten haben.“

Zum Zeitpunkt meinte die CSU-Politikerin, das werde „nicht irgendwann“ erfolgen, sondern, „ganz unabhängig von Ferien- und Wahlkampfzeiten dann, wenn sich eine wirkliche Schadensbilanz ziehen lässt“. Da könne man nicht bis nach der Bundestagswahl abwarten. „Die Fluthilfe hat jetzt einfach höchste Priorität.“ Nach dem „starken Gefühl der Gemeinschaft“, vermittelt durch den Einsatz der Helfer, müsse auch „eine nationale Lastenverteilung“ vereinbart werden.

Dieter Wonka

Zehntausende Türken haben sich am Samstag auf dem Taksim-Platz in Istanbul zu neuen Protesten gegen Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan versammelt. Der Platz und die umliegenden Straßen seien noch voller als an den Abenden zuvor gewesen, weil sich viele Fußballfans den Demonstranten anschlossen, berichteten Augenzeugen.

08.06.2013

Blitzbesuch in Afghanistan: Als erstes Mitglied der Bundesregierung seit fast einem Jahr trifft sich Außenminister Westerwelle mit Präsident Karsai. Die Botschaft: weitere Hilfe nur bei Reformen. Überschattet wird der Besuch vom Tod weiterer ausländischer Soldaten

08.06.2013
Deutschland / Welt Treffen mit Xi Jinping - Obama in Bedrängnis

Händeschütteln, Lächeln und die Beteuerungen engerer Zusammenarbeit prägen das Bild zum Auftakt des zweitägigen Gipfels von US-Präsident Obama und Chinas Staatschef Xi. Doch Spannungen bleiben spürbar. Beim Thema Cybersicherheit läuft es für Obama sogar richtig schief.

08.06.2013