Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Deutschland / Welt CDU-Senioren: Kein Handy im Klassenzimmer!
Mehr Welt Politik Deutschland / Welt CDU-Senioren: Kein Handy im Klassenzimmer!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:07 02.12.2016
Handys haben an der Schule nichts mehr verloren, behaupten die Senioren der CDU. Quelle: Sebastian Kahnert
Berlin

Die Senioren-Union fordert ein Handyverbot an Schulen. Damit sollten Konsequenzen aus dem schlechten Abschneiden deutscher Grundschüler in einer jüngsten Bildungsstudie gezogen werden, sagte der Vorsitzende der Senioren-Organisation der CDU, Otto Wulff. Durch ein Handyverbot solle eine Ablenkung im Unterricht verhindert werden.

Handys im Unterricht lenken nur vom Wesentlichen ab – heißt es von der CDU. Quelle: Kristoffer Finn

„Wir müssen den Kindern schöpferische Ruhe verschaffen“, sagte Wulff. „Sie werden zu früh in eine Welt hineingeworfen, die sie zum Spielball der Technik macht.“ Er lehne neue Technik nicht ab. Doch Kindern müsse auch Raum für Ideen und Gedanken bewahrt werden, die sonst nicht aufkommen könnten. „Was bekommen sie für eine Kommunikationskultur, wenn sie nur noch in abgehackten Sätzen kommunizieren?“

Leistungsgedanke muss gestärkt werden

Laut der jüngsten TIMSS-Bildungsstudie haben viele deutsche Viertklässler besorgniserregende Mathematik-Probleme und beherrschen gerade einmal die Grundrechenarten. Wulff forderte ein Umdenken an den Schulen. Im Unterricht müsse der Schwerpunkt wieder stärker auf Basisqualifikationen wie Rechnen, Schreiben und Lesen gelegt werden, sagte der 83-Jährige.

„Es ist ein unhaltbarer Zustand, wenn im Land der Ingenieure nicht mehr die Basisqualifikationen vermittelt werden, die am dringendsten benötigt werden“, sagte Wulff. Auch müsse der Leistungsgedanke an Schulen wieder einen höheren Stellenwert erhalten.

Von RND/dpa

Italiens Premier Matteo Renzi pokert hoch: Am Sonntag stimmen die Italiener über seine Verfassungsänderung ab – und über den entzauberten Reformer selbst. Verliert Renzi die Zustimmung, droht Europa die nächste Krise.

02.12.2016

Die Terrorgefahr in Europa wächst weiter: Weil der Islamische Staat mehr und mehr in Syrien und dem Irak zurückgedrängt werde, fürchtet Europol eine Anschlagswelle in Europa – und das schon in naher Zukunft.

02.12.2016

Die Kritik am Teilhabegesetz für Menschen mit Handicap ist überzogen. Die Regierung hat ein Paket beschlossen, das das Leben vieler behinderter Menschen verbessern wird. Ein Kommentar.

02.12.2016