Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Das neue Leben des Joachim Gauck

Bundespräsident Das neue Leben des Joachim Gauck

Neues Auto, neues Leben: Das alles ändert sich für Joachim Gauck, wenn er zum Bundespräsidenten gewählt ist:

Berlin. Seine Leibwächter: Mit dem Fahrrad zum Bäcker oder mit der U-Bahn ins Kino - die Zeiten, in denen Bundespräsident Joachim Gauck seine Freiheit im Schöneberger Kiez genießen konnte, die sind vorbei. Denn bereits seit seiner Nominierung zum Kandidaten hat das Bundeskriminalamt (BKA) das Sagen, wenn es um die Sicherheit von Gauck geht. Es gilt Sicherheitsstufe 1. Und das heißt: Niemand in Deutschland wird strenger überwacht als der Bundespräsident. Von der Haustür bis zum gepanzerten Fahrzeug begleiten ihn künftig vier Personenschützer.

Sein Kiez: "Eine nette und saubere Gegend", sagt der Postbote. Und er hat Recht. Joachim Gaucks Kiez rund um die Innsbrucker Straße im Berliner Stadtteil Schöneberg ist eher bodenständig als szenig. Es geht gemütlich zu. Die Frage allerdings, ob der Bundespräsident weiterhin in der Nymphenstraße 3, oder demnächst doch in der Dahlemer Dienstvilla wohnen wird, wird offiziell noch nicht beantwortet.

Sein Auto: Selbst fahren muss ein Bundespräsident nicht. Gleich zwei Dienstwagen ­stehen ihm zur Verfügung - einer parkt in Berlin, einer in Bonn. Wenn Gauck nach München will, bringt ihn das Auto in Berlin zum Flughafen. Dorthin ­wurde dann schon das Bonner Exemplar gebracht. Er muss nur noch einsteigen, sobald er gelandet ist. Kennzeichen ist ­"0-1". Bundeskanzlerin ­Merkel sitzt in "0-2". Die Präsidentenflotte ist gepanzert. Ist der Amtsträger in offizieller Mission unterwegs, wird die Standarte am Kotflügel angebracht. Die Autos werden gelegentlich ausgetauscht - weil es ein Aushängeschild des Landes ist, soll Gauck nicht in einer "alten Kiste" herumfahren.

Sein Flugzeug: Muss der Bundespräsident mal fliegen, hat er pauschal das erste Zugriffsrecht auf Maschinen der Flugbereitschaft der Bundeswehr. Heißt: Wollen Angela Merkel und Joachim Gauck gleichzeitig weg, es gibt aber nur eine Maschine, so muss Merkel Gauck den Vortritt lassen. Für kürzere Strecken, oder wenn der Zielort keinen Flugplatz bietet, hat der Präsident natürlich Zugriff auf einen Hubschrauber.

Sein Gehalt: Genau 199000 Euro bekommt Joachim Gauck jährlich für seine Dienste am Volk - den gleichen Betrag, der trotz vieler Proteste als Ehrensold auch auf dem Konto des Ex-Präsidenten Christian Wulff landet. Die Bezahlung orientiert sich am Kanzlergehalt, Gauck bekommt aber mehr als Angela Merkel. Ihm stehen zehn Neuntel des Amtsgehalts der Bundeskanzlerin zu. Dazu gibt es ein Aufwandsgeld (78000 Euro). Damit kann Gauck aber nicht seine Wohnung sanieren oder Lebensgefährtin Daniela Schadt öfter zum Essen ausführen. Das Aufwandsgeld soll unter anderem für Löhne des Haushaltspersonals in der Amtswohnung genutzt werden.

Sein erster Termin: Das passt: Der erste offizielle Termin des ehemaligen DDR-Bürgerrechtlers findet im Osten der Republik statt. Gleich am Montag wird Gauck in Leipzig am Festakt aus Anlass des 800-jährigen Jubiläums der Thomaskirche teilnehmen.

von Nora Lysk und Sebastian Scherer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Berliner Redaktion