Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Deutschland / Welt Barack Obama in Berlin angekommen
Mehr Welt Politik Deutschland / Welt Barack Obama in Berlin angekommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:16 19.06.2013
Obamas Flugzeug landete am Abend in Berlin. Quelle: dpa
Berlin

Die Präsidentenfamilie wollte anschließend unter Polizeischutz zum Potsdamer Platz, wo sie im Hotel Ritz-Carlton übernachten sollte.

Das offizielle Programm des Arbeitsbesuches in Berlin beginnt für den Präsidenten am Mittwochmorgen. Dann wird Obama von Bundespräsident Joachim Gauck im Schloss Bellevue begrüßt. Es folgen ein Gespräch mit Bundeskanzlerin Angela Merkel und eine zentrale Rede vor mehreren Tausend geladenen Gästen am Brandenburger Tor. Anschließend trifft sich Obama mit SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück. Nach einem festlichen Abendessen im Schloss Charlottenburg fliegen die Obamas am späten Mittwochabend zurück nach Washington.

Michelle Obama wird während des knapp 25-stündigen Aufenthalts in Berlin nicht dauerhaft an der Seite ihres Ehemannes sein. Für die Präsidentengattin und die beiden Töchter gibt es ein gesondertes Programm mit Besuchen an den letzten Resten der Berliner Mauer und dem Holocaust-Mahnmal.

Die wichtigsten Stationen von US-Präsident Obama in Berlin

Brandenburger Tor: Das Tor ist eines der bekanntesten Wahrzeichen Deutschlands und das Symbol für die Wiedervereinigung. Deshalb ist es auch beliebte Kulisse für große Reden, Demonstrationen oder Konzerte. Das 20 Meter hohe Tor mit sechs Säulenpaaren ließ der preußische König Friedrich Wilhelm II. von 1788 bis 1791 errichten. Bis zum Fall der Mauer stand das Tor isoliert auf der Ost-Seite.

Pariser Platz: Er gilt als „Empfangssalon der Hauptstadt“. Der 1,5 Hektar große, quadratische Platz direkt am Brandenburger Tor ist das Entree zum Boulevard Unter den Linden. Der Platz wurde 1734 unter Friedrich Wilhelm I. angelegt. Fast die gesamte Bebauung wurde  im Zweiten Weltkrieg zerstört. Danach verlief unmittelbar am Pariser Platz die Mauer. 

Bundeskanzleramt: Er entstand in vierjähriger Bauzeit im Berliner Regierungsviertel. Baubeginn war 1997. In der Mitte des Komplexes ragt das 36 Meter hohe Leitungsgebäude als großer weißer Würfel empor. Die Bundeskanzlerin und der Chef des Bundeskanzleramtes haben ihre Büros im siebten Obergeschoss mit Blick auf den Reichstag. 

Schloss Bellvue: Es ist seit 1959 Berliner Amtssitz des Bundespräsidenten. Zu Zeiten der deutschen Teilung durften wegen des alliierten Status der Stadt keine Staatsgäste empfangen werden. Nach der deutschen Einheit verlegte Bundespräsident Richard von Weizsäcker 1994 den ersten Amtssitz des Staatsoberhauptes hierher. Das langgestreckte Gebäude entstand in den 1780er Jahren. 

Schloss Charlottenburg: Seit der Sprengung des Stadtschlosses 1950 durch das DDR-Regime ist Schloss Charlottenburg die größte und bedeutendste Hohenzollernresidenz in Berlin. Die spätere preußische Königin Sophie Charlotte ließ es von 1695 an als ihre Sommerresidenz errichten. Die Schlossanlage ist von einem einzigartigen Barockgarten umgeben. 

Hotel Ritz Carlton: Das Grandhotel wurde im Januar 2004 im neu errichteten Beisheim-Center am Potsdamer Platz eröffnet. Es sollte als Nobeladresse die Wiederbelebung des historischen Platzes krönen. Von außen erinnert das Haus mit seiner aufstrebenden, hellen Art-Déco-Fassade an den Chicagoer Hochhausstil der 20er Jahre. Den Fitnessbereich nutzte Barack Obama schon 2008 zu einer Sportstunde.

dpa/sag

Mehr zum Thema
Deutschland / Welt US-Besuch in der Hauptstadt - 24 Stunden Obama in Berlin

Airforce One im Anflug: Am Abend treffen US-Präsident Barack Obama und seine Familie in Berlin ein. Während der Gatte selbst vor dem Brandenburger Tor eine Rede hält, verbringt die First Lady den Tag mit ihren Kindern: Sightseeing, Shopping und Kino – vielleicht.

18.06.2013

Mit Spannung wartet Berlin auf den Besuch des US-Präsidenten. Beide Seiten betonen ihre Freundschaft. In den Gesprächen dürften aber auch kontroverse Themen zur Sprache kommen.

18.06.2013

Entschlossene Politiker, große Worte, ein Projekt für den Wohlstand der nächsten Generationen: Die EU und die USA wollen die größte Freihandelszone der Welt schaffen. Doch nach dem G8-Gipfel wartet mühevolle Kleinarbeit.

17.06.2013
Deutschland / Welt US-Besuch in der Hauptstadt - 24 Stunden Obama in Berlin

Airforce One im Anflug: Am Abend treffen US-Präsident Barack Obama und seine Familie in Berlin ein. Während der Gatte selbst vor dem Brandenburger Tor eine Rede hält, verbringt die First Lady den Tag mit ihren Kindern: Sightseeing, Shopping und Kino – vielleicht.

18.06.2013

Das Schlimmste der Hochwasserkatastrohe ist überstanden, jetzt wird ums Geld gestritten - allen Solidaritätsbekundungen zum Trotz. Die Finanzierung des Milliarden-Hilfsfonds stockt. Zumindest die 16 Länder sind sich einig - nur Schäuble sperrt sich bisher.

18.06.2013

Russland und seine G8-Partner haben sich auf eine gemeinsame Erklärung zum Bürgerkrieg in Syrien geeinigt. Es soll so schnell wie möglich eine handlungsfähige Übergangsregierung bestimmt werden, wie aus Delegationskreisen beim G8-Gipfel in Nordirland verlautete.

18.06.2013