Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Die Vermessung der Bürokratie
Mehr Welt Panorama Die Vermessung der Bürokratie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:28 30.09.2014
Von Reinhard Urschel
Kostet 30 Minuten: Wer einen neuen Reisepass benötigt, muss ein bisschen Zeit mitbringen. Quelle: dpa/Symbolbild

Dabei handelt es sich um eine ganz gewöhnliche Behörde, bei der man Anträge für Formulare am Schalter 1 bekommt, die Formulare selbst wiederum ein paar Stockwerke höher an einem anderen Schalter abgibt, der allerdings zufällig gerade geschlossen hat, weshalb man zurück muss zum Ausgangspunkt. Und so weiter. Das ist nicht nur bei der Eroberung Roms so, sondern bundesrepublikanischer Alltag. Häuser, die einen auf die beschriebene Weise verrückt machen können, gibt es viele.

Mithilfe der sogenannten Bürokratiekostenmessung rückt das Statistische Bundesamt dem Formularalltag auf die Pelle und ergründet auf die Minute, wie viel die eine oder andere staatliche Handreichung vom knappen Zeitbudget der Bundesbürger herunternimmt. Schon in drei Minuten zum Beispiel hat der Wähler seine Briefwahlunterlagen bestellt. Ein wenig länger, 14 Minuten, dauert es, wenn man zur Meisterprüfung in einem Handwerk zugelassen werden möchte. In einer halben Stunde sollte die Beantragung eines Reisepasses oder eines Personalausweises durch sein. Eine Geburtsanzeige geht mit einer Dreiviertelstunde schneller als die Anzeige eines Sterbefalls. Eine gute Stunde muss man da schon mitbringen.

Ein wenig skurril wird die Statistik, wenn es um bürokratische Vorgänge geht, die eher selten verlangt werden. Die Änderung des Vornamens bei einem Wechsel des Geschlechts zum Beispiel dauert geschlagene 685 Minuten, also mehr als elf Stunden  – allein für das Ausfüllen aller notwendigen Anträge. Ja, geben die Statistiker zu bedenken, da brauche es eben einige Zeit für die Beschaffung von Unterlagen. Auch die Operation zum Wechsel des Geschlechts ist genehmigungspflichtig, hierfür müssen 834 Minuten einkalkuliert werden – eben ein schwerer Fall für die Bürokratie.

Asterix, der pfiffige Gallier, schützt sich vor dem Verrücktwerden dadurch, dass er rebelliert und die Beamten durch Sturheit seinerseits in den Wahnsinn treibt. Dauert nur ein paar Minuten.

Panorama Bad Nenndorf Richtung Berlin - Mann stirbt nach Unfall auf der A2

In der Nacht zu Dienstag ist ein 45-jähriger Hannoveraner auf der A2 bei Bad Nenndorf von einem Lkw erfasst worden, als er nach einem Unfall aus seinem Fahrzeug gestiegen war. Er erlag noch an der Unfallstelle seinen tödlichen Verletzungen.

30.09.2014

Die Sängerin und Schauspielerin Jennifer Lopez (45) ist in einen Auffahrunfall verwickelt worden. Sie habe als Beifahrerin in ihrem Wagen an einer roten Ampel gestanden, schrieb Lopez am Sonntag beim Fotodienst Instagram.

29.09.2014

Jetzt ist es amtlich: George Clooney und Amal Alamuddin sind nun auch auf dem Papier Mann und Frau. In Venedig dürfte nach dem mehrtägigen Hochzeitsspektakel etwas Ruhe einkehren.

29.09.2014