Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Versuchte Vergewaltigung: Frau verletzt Täter im Genitalbereich
Mehr Welt Panorama Versuchte Vergewaltigung: Frau verletzt Täter im Genitalbereich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:09 21.12.2018
In Essen fahndet die Polizei nach einem Triebtäter mit Verletzungen im Genitalbereich. Quelle: imago/Eibner
Essen

Mit handfestem Einsatz wehrte sich am Mittwochabend eine Frau gegen einen Triebtäter und entkam so einer Vergewaltigung.

Die Frau war gegen 22.50 Uhr in Essen Richtung Stadtwald unterwegs, als sie von einem unbekannten Mann angegriffen wurde. „Das Opfer wehrte sich handfest, fügte dem Mann sehr große Schmerzen im Genitalbereich zu“, sagte Polizeisprecher Peter Elke. Es sei zu extremen Quetschungen gekommen, Blutungen können nicht ausgeschlossen werden. „Es ist sehr gut möglich, dass sich der Mann deshalb in einer Ambulanz oder Notaufnahme behandeln lassen muss“, so Elke, der auf entsprechende Hinweise hofft.

Die Frau konnte sich zwar lautstark und erfolgreich zur Wehr setzen, wurde bei dem versuchten Sexualdelikt allerdings ebenfalls verletzt.

Die Kriminalpolizei hofft auf Hinweise zu dem etwa 160-170 cm großen Täter, der mit einem runden Gesicht, breiten Schultern und einer muskulösen Statur beschrieben wird. Hinweise können unter der zentralen Rufnummer der Essener Polizei 0201/829-0 abgegeben werden.

Von RND/mat

Der emeritierte Papst Benedikt XVI. bekommt Besuch von seinem Bruder, Georg Ratzinger. Und mit dabei hat er ein paar Geschenke – Präsente aus der alten Heimat Bayern.

21.12.2018

Ein Junge aus dem amerikanischen Bundesstaat Louisiana ist an einem tödlichen Tumor erkrankt. Bisher glaubte er, sein Schicksal wäre der Welt egal, nun aber wird der Achtjährige eines Besseren belehrt. Tausende Menschen schreiben ihm, jetzt weiß er: Er ist nicht allein.

21.12.2018

Der Tatverdächtige im Mordfall Peggy soll nach dem Willen seines Anwalts aus der Untersuchungshaft entlassen werden. Das Gericht muss die Haftbeschwerde jetzt prüfen. Zeitgleich veröffentlicht die Polizei neue Details zum Tatzeitpunkt und zum Beweismaterial.

21.12.2018