Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Geständnis: Vater missbrauchte und tötete Baby
Mehr Welt Panorama Geständnis: Vater missbrauchte und tötete Baby
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:55 19.04.2016
Der angeklagte Vater (stehend) und seine Frau (sitzend): Dem Mann wird vorgeworfen, seinen Säugling getötet zu haben. Die Mutter soll sich während der Tat schlafend gestellt haben. Quelle: Roland Weihrauch/dpa
Mönchengladbach

Über Stunden soll das Martyrium des Säuglings gedauert haben: Der 26 Jahre alte Vater habe seinen Sohn gequält, misshandelt, sexuell missbraucht und aus Frust und Eifersucht ihn mit Schlägen auf die Tischkante ermordet, stellte die Staatsanwaltschaft am Dienstag zum Prozessauftakt in Mönchengladbach fest.

Der Vater gestand zum Prozessauftakt die Taten, bis auf einige nicht näher benannte Details. Ihm sei bewusst, dass es dafür keine Worte der Erklärung geben könne, ließ der Mann seinen Anwalt in einer relativ kurzen Erklärung verlesen. Das Kind wurde 19 Tage alt.

Eifersüchtig auf das Baby

Die mitangeklagte Mutter will von den Qualen ihres Kindes nichts mitbekommen haben. Sie sagte unter Tränen, sie habe in jener Tatnacht im Oktober fest geschlafen. Die Staatsanwaltschaft geht aber davon aus, dass sich die Frau in der Tatnacht schlafend gestellt habe. Die Frau ist des Totschlags durch Unterlassen angeklagt, weil sie nicht eingeschritten sei.

Als Mutter und Sohn nach der Geburt Zuhause waren, sei der Vater zunehmend eifersüchtig auf den kleinen Leo geworden und habe den Säugling als Rivalen um die Liebe zu seiner Frau betrachtet, stellte die Staatsanwaltschaft fest. Vor der Tatnacht habe er den Säugling insgesamt vier Mal misshandelt.

dpa

Die amtierende Freeride-Weltmeisterin Estelle Balet ist bei einem Lawinenabgang in den Schweizer Alpen gestorben. Trotz Airbag, Helm und Lawinensuchgerät hatte die 21-jährige Extremsportlerin gegen die Schneemassen keine Chance.

19.04.2016

Ekelhafte Aktion in Lübeck: Unbekannte haben die Scheiben eines bei Flüchtlingen beliebten Cafés in der Altstadt eingeschlagen und halbierte Schweineköpfe in den Gastraum geworfen. Die Betreiber gehen von einem politisch-motivierten Angriff aus, die Polizei ermittelt.

19.04.2016
Panorama Vermutlich von der Mutter eingesperrt - Polizei befreit verwahrloste Frau

Die Polizei hat in Rosenheim eine 26-jährige Frau aus einer Wohnung befreit. Ersten Informationen zufolge ist sie geistig behindert und wurde von ihrer Mutter womöglich seit Jahren gefangen gehalten. "Es ist ein recht tragischer Fall", sagte ein Polizeisprecher.

19.04.2016