Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Zwischenfall im Atomkraftwerk Emsland
Mehr Welt Panorama Zwischenfall im Atomkraftwerk Emsland
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:09 10.01.2018
Das Atomkraftwerk Emsland in Lingen. Quelle: Christian Hager / dpa
Lingen

 Im Atomkraftwerk Emsland bei Lingen hat es einen Zwischenfall gegeben. Am vergangenen Donnerstag seien an Entwässerungsventilen des nuklearen Abwassersystems beschädigte Membranen entdeckt worden, teilte das niedersächsische Umweltministerium am Mittwoch in Hannover mit. Die schadhaften Teile seien umgehend ausgetauscht worden. Das Ereignis habe keine Auswirkungen auf den Betrieb der Anlage gehabt. Es sei auch keine Radioaktivität ausgetreten, eine Gefährdung habe nicht bestanden.

Das Atomkraftwerk Emsland ging 1988 ans Stromnetz, Mehrheitsbetreiber ist der Energiekonzern RWE. Das Kraftwerk darf noch bis 2022 Strom produzieren. In Niedersachsen ist außerdem noch das Atomkraftwerk Grohnde im Landkreis Hameln-Pyrmont in Betrieb.

Von epd

Die Amsterdamer klagen zunehmend über starke Belästigung durch den Massentourismus und die Zweckentfremdung von Wohnraum in ihrer Stadt. Nun hat die niederländische Metropole erneut die Regeln für die Airbnb-Vermietungen verschärft.

10.01.2018

Zwei Männer, die in einem Hamelner Sportverein Kinder betreut haben, haben am Dienstag vor dem Landgericht Hannover gestanden, vier Jungen missbraucht zu haben. Auf die beiden Angeklagten wartet nun jeweils eine langjährige Haftstrafe.

13.01.2018

Er sollte als Weihnachtsessen enden, doch dann wurde Hummer „Louis“ in letzter Minute vor dem Kochtopf gerettet. Seinen Lebensabend verbrachte er in einem Aquarium bei Amsterdam. Bis er im Alter von 80 Jahren starb.

10.01.2018