Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Heinz Ketchup muss in Israel den Namen wechseln
Mehr Welt Panorama Heinz Ketchup muss in Israel den Namen wechseln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:02 25.08.2015
Entscheidung in Israel: Das Wort "Ketchup" soll von der Heinz-Flasche. Quelle: Angelika Warmuth/dpa
Jerusalem

Es geht um den Markenkern – wortwörtlich. Es geht um die Tomate, genauer gesagt das Tomatenkonzentrat, also den Kernbestandteil des Ketchup. Glaubte man zumindest lange. Dann aber hat sich das israelische Gesundheitsministerium die Zutatenliste des Heinz Ketchups mal genauer angeschaut und ist zu dem Ergebnis gekommen, dass Heinz nicht die Mindeststandards des Landes erfüllt.

41 Prozent jeder Tube müssen demnach aus Tomaten bestehen. So sieht es das Ministerium vor. Im Falle von Heinz sind es aber nur 21 Prozent. Der Platzhirsch und nationale Marktführer, der israelische Ketchupherstellter "Osem", behauptete deswegen Anfang des Jahres, Heinz belüge seine Kundschaft. Nun hat die Behörde dem Mitbewerber Recht gegeben: Heinz muss seinen Ketchup in Israel umetikettieren. Anstelle von "Ketchup" wird zukünftig "Tomatengewürz" auf den Flaschen stehen.

Das letzte Wort im israelischen Ketchup-Streit ist jedoch noch nicht gesprochen. Wie israelischen Medien berichteten, hat der Vertreiber von Heinz Ketchup eine Petition aufgelegt, um die Ketchup-Standards des Landes zu verändern. Ob die durchgeht, ist allerdings fraglich. Denn immerhin geht es um eines der liebsten Lebensmittel von Kindern. So hat auch Frankreich 2011 Ketchup aus Schulkantinen verbannt – wegen Gesundheitsbedenken.

aks

Waffen, Drogen, Pronofilme und eine Drohne haben Polizisten im Wagen von Männern gefunden, die sich außerhalb einen US-Gefängnisses postiert hatten. Ihr Verdacht: Die Männer wollten die illegalen Güter in die Haftanstalt fliegen. Auch in Deutschland gab es solche Fälle bereits.

25.08.2015

Die Situation im niedersächsischen Flüchtlingslager Friedland ist dramatisch: Zwischenzeitlich mussten mehr als dreimal so viele Menschen dort untergebracht werden, als es reguläre Betten gibt. Am Dienstag will sich Bundesinnenminister de Maizière davon ein Bild machen.

25.08.2015
Panorama Protest gegen inkompetene Behörde - Italiener gründet Fürstentum auf Kreisverkehr

Auf einem Kreisverkehr nahe Turin steht der jüngste Staat Europas. Ein Rentner hat ihn gegründet, baut dort Tomaten an und feiert Feste. Was als Protest gegen eine inkompetene Behörde begann, hat nun eien richterliche Bestätigung: Pier Giuseppe Dellavalle ist der Besitzer des Landes.

25.08.2015