Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Weitere Aufnahmelager für Flüchtlinge geplant
Mehr Welt Panorama Weitere Aufnahmelager für Flüchtlinge geplant
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:07 27.02.2015
Die vorhandenen 3500 Plätze in Bramsche, Friedland, Braunschweig und Osnabrück (Bild) reichen bei weitem nicht aus. Quelle: Friso Gentsch
Hannover

Das Land Niedersachsen will die Zahl der Erstaufnahmeeinrichtungen für Flüchtlinge von vier auf sieben erhöhen. Die vorhandenen 3500 Plätze in Bramsche, Friedland, Braunschweig und Osnabrück reichen bei weitem nicht aus. Details zu möglichen Standorten für die weiteren Erstaufnahmestellen sind noch unbekannt. Das sagte ein Sprecher des Innenministeriums der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ am Freitag.

Die bestehenden Einrichtungen in Bramsche, Friedland, Braunschweig und das im Dezember 2014 eröffnete Haus in Osnabrück platzten mitsamt ihren Nebenstellen aus allen Nähten. Die vorhandenen 3500 Plätze reichten bei weitem nicht aus. Zu möglichen Standorten für die weiteren Erstaufnahmestellen sagte der Ministeriumssprecher nach Zeitungsangaben nichts.

Die Bewältigung der steigenden Flüchtlingszahlen durch die Kommunen ist Thema eines Flüchtlingsgipfels am Freitag in Hannover. Innenminister Boris Pistorius (SPD) hat dazu rund 50 Vertreter aus Politik, Kommunen, Verbänden und privaten Initiativen eingeladen. Es geht um Maßnahmen, mit denen die Situation für Flüchtlinge verbessert werden kann.

Die Kommunen stellt die oft kurzfristige Aufnahme weiterer Flüchtlinge nicht nur vor finanzielle, sondern auch logistische Herausforderungen. Nach Ansicht des Städte- und Gemeindebundes muss die jährliche Zahlung an die Kommunen je Flüchtling von 6195 Euro auf 10.000 Euro angehoben werden.

dpa

Panorama Schauspielerin aus „12 Years a Slave“ - Oscar-Kleid von Nyong'o aus Hotel gestohlen

Ein weißes Perlenkleid, das Oscar-Preisträgerin Lupita Nyong'o (31) bei der Oscar-Verleihung trug, ist US-Medienberichten zufolge gestohlen worden. Die Polizeibehörde in West Hollywood teilte der Sendung ABC News mit, dass Ermittler in einem Hotel dem Diebstahl nachgehen würden.

26.02.2015

Vor 50 Jahren zerbrach die damalige rot-gelbe Landesregierung an einem Staatsvertrag mit der Kirche. Jetzt feierte das Niedersachsen-Konkordat Jubiläum, und erfreut sich an einem guten und vertrauensvollen Verhältnis zu den Kirchen, wie Ministerpräsident Stephan Weil bei seiner Festrede betonte.

Michael B. Berger 01.03.2015
Panorama Neue Imagekampagne - Noch nicht spruchreif

Einst warb Niedersachsen mit einer Imagekampagne für sich, in der Pferdeäpfel eine zentrale Rolle spielten. Doch die Werbeserie mit ihren auffälligen Bonbonfarben ist seit mehr als einem Jahr Geschichte. Jetzt sucht die Landesregierung nach einem neuen zündenden Spruch.

01.03.2015