Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Sieben Tote auf Niedersachsens Straßen
Mehr Welt Panorama Sieben Tote auf Niedersachsens Straßen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:28 05.02.2016
Feuerwehrleute bergen die Opfer eines Verkehrsunfalls. Quelle: Rudolf Karliczek/dpa
Salzgitter

Am Donnerstagnachmittag befuhr eine 67-jährige Autofahrerin mit ihrem VW Tiguan in Salzgitter die Nord-Süd-Straße in Richtung Norden. Als sie von der Hauptstraße links auf die Engeroder Straße abbiegen wollte, kam es zum Zusammenstoß mit dem entgegenkommenden Mercedes. "Sie hat die Vorfahrt des entgegenkommenden Wagen nicht beachtet", sagte Polizeisprecherin Sabine Goldfuß. Der 25-jährige Autofahrer kam aus Salzgitter und fuhr Richtung Süden.

Im Fahrzeug der 67-jährigen befanden sich drei weitere Frauen im Alter von 75,78 und 91 Jahre. Alle Insassen des VW Tiguan starben noch am Unfallort. Der 25-Jährige wurde zur Behandlung mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

Die Polizei zog einen Unfallsachverständigen hinzu.D ie unfallbeteiligten Fahrzeuge wurden durch die Polizei beschlagnahmt. Die Fahrbahn in Richtung Süden war bis zur Bergung der Fahrzeuge gegen 20.30 Uhr gesperrt. Der Sachschaden wird auf etwa 47.000 Euro geschätzt.

Die polizeilichen Ermittlungen zum Unfallhergang dauern an. Es werde auch untersucht, wie schnell die Wagen unterwegs waren, sagte die Polizeisprecherin. An der Unfallstelle galt für beide Autos Tempo 70.

Zwei Tote bei Kollision in Nordhorn

Bei einem Zusammenstoß zweier Autos in der Nähe von Nordhorn sind am Freitag zwei Menschen getötet worden. Zwei weitere Autoinsassen wurden schwer verletzt, sagte ein Sprecher der Nordhorner Polizei und bestätigte damit einen Bericht von "Nord-West-Media TV". Wie es zu dem Unfall kam, war am Freitag noch unklar. Auch über die Identität der Opfer konnte die Polizei zunächst keine Angaben machen.

72-Jähriger fährt gegen Baum

Ein 72 Jahre alter Autofahrer ist am Freitag in Stuhr (Kreis Delmenhorst) gegen einen Baum gekracht und tödlich verunglückt. Zuvor hatte eine 41-Jährige dem Mann an einer Einmündung die Vorfahrt genommen, teilte die Polizei mit. Die Wagen kollidierten und der 72-Jährige kam von der Straße ab. Mehrere Zeugen holten den Verletzten aus seinem Wagen und versuchten vergeblich, ihn wiederzubeleben. Die 41-Jährige erlitt einen Schock.

r.

Nach den Übergriffen in der Silvesternacht hat in Köln unter strengen Sicherheitsvorkehrungen der Straßenkarneval begonnen. Die Bilanz: 224 Anzeigen wurden wegen Körperverletzungen, Sachbeschädigungen und sexueller Übergriffe erstattet.

05.02.2016

Bei einem Großbrand einer Maschinenhalle der Technischen Hochschule Aachen kämpften in der Nacht zu Freitag 160 Feuerwehrleute gegen die Flammen. Der Brand war am späten Donnerstagabend ausgebrochen und loderte bis in die Morgenstunden.

05.02.2016

191 Stolpersteine erinnern in Emden an die Opfer des Nationalsozialismus - doch einem Rentner passt das so gar nicht. Bereits zum zweiten Mal hat er den Stolperstein vor seinem Haus ausgegraben. Der Grund: Er könnte auf ihm ausrutschen.

05.02.2016