Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Verletzte nach Zusammenstoß zweier Züge
Mehr Welt Panorama Verletzte nach Zusammenstoß zweier Züge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:17 22.12.2017
In Niederösterreich kam es zu einem Zugunglück mit mehreren Verletzten. Quelle: dpa
Wien

Beim Zusammenstoß zweier Personenzüge in Niederösterreich sind am frühen Freitagabend mehrere Menschen verletzt worden. Die Feuerwehr sprach zunächst von rund 20 Verletzten, die vor allem über Kopf- und Rückenschmerzen klagten. Eine Schnellbahn und ein Personenzug seien im Ort Kritzendorf seitlich aneinander gestoßen, berichtete der österreichische Rundfunk ORF unter Berufung auf den Sprecher des Landesfeuerwehrkommandos, Franz Resperger. Zwei Waggons seien dabei aus den Gleisen gesprungen. Ein Großaufgebot an Rettungskräften ist den Informationen zufolge in dem Ort in der Gemeinde Klosterneuburg im Einsatz.

Wie der ORF berichtet, soll sich das Unglück gegen 18 Uhr im Bereich des Bahnhofs ereignet haben. Passagiere seien zunächst auch in umgestürzten Waggons eingeschlossen, aber nicht eingeklemmt gewesen, erklärte der Landesfeuerwehr-Sprecher weiter. Zwei Rettungshubschrauber sowie ein Großaufgebot an Rettungskräften und Feuerwehren waren am frühen Abend an Ort und Stelle.

Von RND/dpa

Panorama Interview mit einem Schäfer - Himmel und Herde

Er ist einer der letzten seiner Art: Jens-Uwe Otto züchtet Schafe, mehr als 600 insgesamt. Jetzt, kurz vor Weihnachten, gebären sie ihre Lämmer. Auf einem Heuballen sprach Julius Heinrichs mit ihm über Wolf-Raudis, deutsche Schafe in Saudi-Arabien und bürokratischen Irrsinn.

22.12.2017

Gerade als ein Mann bei einer Schulaufführung als Weihnachtsmann verkleidet Geschenke an die Kinder verteilen will, bricht er auf der Bühne zusammen und stirbt.

22.12.2017

Das ging schnell – rund 24 Stunden nach dem Überfall auf einen Luxus-Juwelier auf dem Berliner Kudamm hat die Polizei Fotos der mutmaßlichen Täter veröffentlicht. Bei dem Überfall ist ein Sicherheitsmann verletzt worden, die Täter konnten Uhren erbeuten.

22.12.2017