Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama VW verbietet seinen Mitarbeitern Pokémon Go
Mehr Welt Panorama VW verbietet seinen Mitarbeitern Pokémon Go
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:11 11.08.2016
Die Monsterjagd auf dem Firmengelände ist VW-Mitarbeitern jetzt untersagt. Quelle: Peter Steffen/dpa
Wolfsburg

Eine Gefahr für die Sicherheit sei das Spiel, weil Mitarbeiter nicht mehr so aufmerksam sein könnten. Die Konzernsicherheit wies die 70.000 Mitarbeiter zudem darauf hin, dass auch das Herunterladen der App auf Diensthandys nicht erlaubt sei.

Auch andere Unternehmen verbieten die Monsterjagd auf dem Firmengelände. So soll Thyssenkrupp seine 31.000 Mitarbeiter im Ruhrgebiet via Rundmail unter dem Schlagwort "Don‘t Pokémon and work" (auf deutsch etwa: "Spiel nicht Pokémon und arbeite") entsprechende Anweisungen gegeben, wie die Bild-Zeitung berichtet.

lni/jst

Im 21. Stock war Endstation. In einer waghalsigen Aktion ist ein junger Mann mit Saugnäpfen am Wolkenkratzer von Donald Trump hochgeklettert. Erst nach fast drei Stunden kann die Polizei den 20-Jährigen, der dazu aufrief Trump zu wählen, fassen. Trump selbst reagiert gelassen.

11.08.2016

Eichen sollst du weichen, Buchen sollst du suchen - und Kastanien darfst du schreiben: Eine Kastanie in Düsseldorf ist Ziel von tausenden von Briefen. Selbst die Kanzlerin soll geschrieben haben. Wegen Krankheit musste der Baum gefällt werden - doch die kuriose Geschichte geht ab heute weiter.

11.08.2016
Panorama Frauenleiche in Neubrandenburg - 51-Jähriger nach Leichenfund festgenommen

Nach dem Fund einer Frauenleiche in Mecklenburg-Vorpommern steht ein 51-Jähriger unter Tatverdacht. Obwohl die Identität der Toten noch nicht endgültig geklärt ist, hat ein Gericht Haftbefehl erlassen.

10.08.2016