Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama United Airlines schmeißt Paar aus dem Flieger
Mehr Welt Panorama United Airlines schmeißt Paar aus dem Flieger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:19 18.04.2017
Quelle: AP
Houston

Als gäbe es in den letzten Wochen nicht schon genug Aufregung um die Fluggesellschaft United Airlines. Jetzt hat sich die Airline einen neuen Ausrutscher geleistet – und wieder Fluggäste kurz vor dem Abreise aus dem Flugzeug verbannt.

Michael Hohl und seine Verlobte Amber waren auf dem Weg zu ihrer eigenen Hochzeit. Von Houston aus sollte es mit United Airlines nach Costa Rica gehen. Sonnabend war der Abflug geplant, am Dienstag sollte geheiratet werden. Doch aus diesem Zeitplan wurde nichts. Als das Paar die Maschine Richtung Mittelamerika betrat, lag ein anderer Fluggast schlafend und quer auf ihren angestammten Plätzen. Kurzer Hand setzte ich das Paar einfach zwei Reihen weiter nach vorne. Sie wollten den schlafenden Mitreisenden nicht unnötig wecken, war das Flugzeug doch nur knapp zur Hälfte besetzt.

„Risiko für die anderen Fluggäste“

„Wir dachten, dass es keine große Sache ist, da wir ja nicht in die erste Klasse gewechselt sind. Wir haben uns in der Economy Class einfach ein paar Reihen weiter vor gesetzt“, sagte Michael Hohl der Medienplattform 13newsnow. Für eine Stewardess schien die Sache aber doch größer, als vom Paar angenommen. Sie fragte beide, ob sie auf ihren gebuchten Plätzen säßen. Diese verneinten und wiesen auf den schlafenden Gast auf ihren Plätzen hin. Gleichzeitig erkundigte sich das Paar, ob sie ein Upgrade bekommen könnten. Dazu kam es aber nicht mehr. Nur kurze Zeit nachdem die Stewardess die beiden angesprochen hatte, kam ein U.S. Marshall in den Flieger und begleitete beide nach draußen. Das Paar wehrte sich nicht.

Das Kabinenpersonal begründete den Rauswurf im Nachhinein damit, dass das Paar mehrfach versucht hätte, bessere Plätze als die gebuchten einzunehmen. Anweisungen wurde nach ihren Angaben nicht folge geleistet. „Uns wurde im Flieger noch gesagt, dass wir uns ordnungswidrig verhalten hätten und ein Risiko für die anderen Fluggäste seien“, so Hohl weiter.

Das Paar wurde auf eine andere Maschine umgebucht. Die Hochzeit konnte trotz der Verzögerung planmäßig stattfinden.

Nicht der erste Zwischenfall bei United Airlines

In den vergangenen Wochen ist United Airlines immer wieder in den Schlagzeilen gewesen. Erst haben sie einer jungen Reisenden in Leggings das Mitfliegen untersagt, nur wenige Tage später wurde ein Arzt gewaltsam aus einem überbuchten Flieger gezogen. Die Airline hat daraufhin angekündigt, seine Regeln für Crew-Passagiere zu ändern.

Von fw/RND

Unbekannte haben vor dem Gebäude eines Jobcenters in Bremen einen Brandsatz gezündet. Die Einsatzkräfte konnten die Flammen in der Nacht zum Dienstag mit einem Feuerlöscher ersticken, wie die Polizei mitteilte. Proteste gegen den G20-Gipfel könnten damit zusammenhängen.

18.04.2017
Panorama Ins Schwimmerbecken geraten - Bademeister rettet vierjähriges Mädchen

Gerade noch rechtzeitig hat ein Bademeister in einem Braunschweiger Schwimmbad bemerkt, dass ein kleines Mädchen unter Wasser geraten war. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, hatte sich die Vierjährige am Ostersonntag ihre Schwimmflügel abgenommen und drohte unterzugehen.

18.04.2017

Für „Schwesta Ewa“ wird es ernst: Die Gangsta-Rapperin aus Frankfurt muss sich vor Gericht verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft ihr ausbeuterische Zuhälterei und Menschenhandel vor. „Schwesta Ewa“ drohen bis zu zehn Jahre Haft.

18.04.2017