Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Unbekannter überfährt 17 Kängurus
Mehr Welt Panorama Unbekannter überfährt 17 Kängurus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:13 01.02.2016
Ein Tierschänder hat nach Überzeugung von Tierschützern in Australien 17 Kängurus gezielt überfahren. (Symbolbild) Quelle: Rainer Jensen/dpa
Sydney

Anwohner hätten am Montag 16 tote Tiere auf einem gut 100 Meter langen Straßenabschnitt bei Brisbane an der Ostküste entdeckt, berichtete die Tierschutzorganisation RSPCA. Ein weiteres habe eingeschläfert werden müssen.

Die Straße bei Wacol hat breite Grünstreifen auf beiden Seiten. Es ist bekannt, dass sich dort nachts Kängurus aufhalten. Die Organisation rief Anwohner auf, bei der Ermittlung der Täter zu helfen.

"Es ist eine Straftat, in Känguru absichtlich zu töten", sagte die Sprecherin der Polizei in Queensland, Robin Taylor. Im vergangenen Oktober war andernorts ein 18-Jähriger angeklagt worden, der 100 Kängurus überfahren haben soll.

Die RSPCA ist nach australischem Gesetz dafür zuständig, Verstöße gegen das Wildschutzgesetz zu untersuchen. Sie sammelt Beweise und zeigt mutmaßliche Täter an.

dpa

37 Prozent aller jungen Raucher haben nach dem Vorbild paffender Schauspieler selbst zur Zigarette gegriffen. Das behauptet die Weltgesundheitsorganisation in ihrem Bericht "Smoke-free movies" und fordert ein Rauchverbot auf Kinoleinwänden.

01.02.2016
Panorama Beliebt bei Tauchern - Der "Todessee" von Hemmoor

Der Kreidesee Hemmoor ist bei Tauchern beliebt, weil es dort unter Wasser viel zu entdecken gibt. Doch kommt es dort immer wieder zu tödlichen Unfällen - so starb Anfang des Jahres ein Taucher am Kreidesee. Die Polizei ermittelt noch nach der Ursache für das Unglück.

Gabriele Schulte 03.02.2016

Die Vorbereitungen zur Wahl der diesjährigen "Miss Germany" haben begonnen: 24 junge Frauen wollen den Titel. Sie trainieren seit dem Wochenende dafür - auch die amtierende "Miss Niedersachsen" aus Garbsen. Gewählt wird am 20. Februar. 

31.01.2016