Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Unbekannte werfen Steine auf Zug
Mehr Welt Panorama Unbekannte werfen Steine auf Zug
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:48 09.01.2017
Unbekannte haben Steine auf einen Metronom geworfen. Quelle: dpa

Um 17.25 Uhr zersplitterte die Scheibe eines Doppelstockwagens, das Fenster wurde aber nicht durchschlagen. Nach ersten Erkenntnissen wurde niemand verletzt. Die Bundespolizei Bremen ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr.

"Wir wollen nichts dramatisieren, aber das ist ein gefährlicher Eingriff und wir sind sensibilisiert, sollten sich die Vorfälle vermehren", sagte der Bundespolizei-Sprecher Holger Jureczko am Montag. Er schätzt den Schaden auf über 1000 Euro.

In den vergangenen Monaten kam es bereits zu Steinattacken auf Züge. Am 9. Juli wurde auf einen Intercity-Zug in Bremen mit einer Druckwaffe geschossen. Bisher gibt es keine Hinweise auf die Täter. Gegen drei Kinder, die im Oktober im Landkreis Cuxhaven Steine auf eine Nordwestbahn geworfen hatten, wurde Anzeige erstattet. 

dpa

Happy End: Im Dezember war Eichhörnchen Olivio noch vom Pech verfolgt in einem Gullydeckel steckengeblieben – jetzt ist er wieder kerngesund und hat sein Glück gefunden.

09.01.2017

Auf dem Gelände eines Chemiebetriebs in Hude im Landkreis Oldenburg sind am Montag rund 1000 Liter Salzsäure ausgetreten. Ein Mensch wurde nach Angaben der Polizei verletzt. Wegen möglicher Dämpfe sollten Anwohner Türen und Fenster geschlossen halten.

09.01.2017

Anfang vergangenen Jahres strandeten Dutzende tote Wale auf Wangerooge. Die Skelette der Tiere werden nun präpariert und sollen auf der Insel vor dem Nationalparkhaus und in der Tierärztlichen Hochschule in Hannover ausgestellt werden.

Gabriele Schulte 12.01.2017