Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Unbekannte werfen Schweineköpfe in Kneipe
Mehr Welt Panorama Unbekannte werfen Schweineköpfe in Kneipe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:30 19.04.2016
Unbekannte schlugen die Scheiben ein und warfen Schweinekopfhälften in den Gastraum. Quelle: Privat/Lübecker Nachrichten
Lübeck

Die Kneipe "Blauer Engel" bietet seit einem Jahr in Lübeck ein "Café Welcome" an und stellt die Räumlichkeiten für Aktionen und Austausch mit Geflüchteten zur Verfügung. Nun ist es dort in Nacht zum Montag zu einem ekelhaften Zwischenfall gekommen. Unbekannte haben die Scheiben des bei Flüchtlingen beliebten Cafés in der Lübecker Altstadt eingeschlagen und halbierte Schweineköpfe reingeworfen.

Betreiber und Polizei gehen von einem ausländerfeindlichen Hintergrund aus, wie eine Polizeisprecherin am Dienstag sagte. Nach dem Vorfall ermittelt das Staatsschutzkommissariat der Lübecker Polizei. Auf der Internetseite des Cafés heißt es: "Den Angriff auf den 'Blauen Engel' und dem 'Café Welcome' werten wir als rassistisch politisch-motivierten Angriff auf unseren Laden."

Hitlergruß in der Kneipe

Laut Informationen der Lübecker Nachrichten soll es nicht der erste Zwischenfall dieser Art im "Blauen Engel" sein. Bereits zu Ostern soll es einen ähnlichen Zwischenfall gegeben haben. Laut Angaben der Betreiber sollen in der Nacht vom 26. auf den 27. März drei Personen in der Kneipe Plakate des "Café Welcome" heruntergerissen haben. Anschließend zeigten sie demnach den Hitler-Gruß und riefen "Sieg Heil".

zys/LN/dpa

Panorama Vermutlich von der Mutter eingesperrt - Polizei befreit verwahrloste Frau

Die Polizei hat in Rosenheim eine 26-jährige Frau aus einer Wohnung befreit. Ersten Informationen zufolge ist sie geistig behindert und wurde von ihrer Mutter womöglich seit Jahren gefangen gehalten. "Es ist ein recht tragischer Fall", sagte ein Polizeisprecher.

19.04.2016

Wer ist ihr leiblicher Vater? Diese Frage wird eine Rentnerin aus Coesfeld auch in Zukunft nicht beantworten können. Mit einem Gentest wollte sie die Wahrheit herausfinden. Doch das Verfassungsgericht entschied: Bestreitet ein Mann, der Vater zu sein, kann er auch weiterhin nicht zum Test gezwungen werden.

19.04.2016
Panorama Kollision mehrerer Lkw und Pkw - Zwei Verletzte nach Auffahrunfall auf der A2

Bei einem Überholmanöver auf der Autobahn 2 hat ein Lastwagenfahrer in der Nacht zum Dienstag einen Unfall verursacht, bei dem ein Autofahrer schwer und ein weiterer leicht verletzt worden ist. Die Autobahn wurde gesperrt, es kam zu einem Rückstau von bis zu zwei Kilometern Länge.

19.04.2016