Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Teletubbie Tinky Winky ist tot
Mehr Welt Panorama Teletubbie Tinky Winky ist tot
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:53 24.01.2018
Teletubbie Tinky Winky wurde von Simon Shelton dargestellt. Quelle: imago
London

„Eh-oh“ – die Kinder liebten die Teletubbies, viele Erwachsene konnten angesichts der rudimentären Sprachkompetenzen der bunten Plüschfiguren nur den Kopf schütteln. Die BBC-Serie wurde um die Jahrtausendwende zum weltweiten Phänomen. Die Darsteller in den Kostümen blieben weitergehend unbekannt. Nun ist einer der Schauspieler tot. Simon Shelton, der in die Rolle des lilafarbenen Tinky Winkys schlüpfte, starb bereits vor einer Woche.

Das berichtete der britische Fernsehsender BBC am Dienstag unter Berufung auf seinen Sohn. Der gelernte Balletttänzer wurde 52 Jahre alt. „Unsere Gedanken sind mit seiner Familie und seinen Freunden“, hieß es auf der offiziellen Twitterseite der TV-Reihe.

Shelton schlüpfte 1998 in das Kostüm der lilafarbenen Kinderfigur. „Ich hätte zuvor nie gedacht, dass es so groß wird. Aber als ich mit der Arbeit anfing, habe ich gemerkt, dass es etwas Spezielles ist“, sagte der dreifache Vater vor zehn Jahren der BBC.

Die BBC-Serie lief zunächst zwischen 1997 und 2001 und erreichte nach Senderangaben über eine Milliarde Kinder in mehr als 120 Ländern. Dabei liefen die Teletubbies Tinky Winky, Dipsy, Laa-Laa und Po in ihren bunten Kostümen tapsig, staunend und mit vielen „Eh-ohs“ und „Ah-ohs“ durch ihre hügelige Fantasiewelt.

Nach fast zehn Jahren Pause kehrten die Figuren im vergangenen Jahr ins deutsche Fernsehen zurück. Der Kinderkanal KiKA strahlte die 60 neuen Folgen aus.

Von RND/iro/dpa

Der deutsche Filmtitel „Fack Ju Göhte“ verstößt nach einem Urteil des EU-Gerichts gegen die guten Sitten und darf daher nicht als Marke geschützt werden. Der dem Titel ähnliche englische Ausdruck „fuck you“ und damit der gesamte angemeldete Titel seien vulgär, so die Luxemburger Richter (Rechtssache T-69/17).

24.01.2018
Panorama Prinz Williams neue Frisur - Königlicher Kahlschlag

Prinz William hat das Problem vieler Männer: Seit Jahren werden seine Haare immer schütterer. Jetzt setzt er einen radikalen Schnitt. Er bekommt viel Lob – auch von einem Berliner Fachmann.

24.01.2018

Einen Tag nach der schockierenden Tat öffnet das Käthe-Kollwitz-Schule in Lünen wieder die Türen. Statt des normalen Unterrichts sollen eine Schweigeminute und lange Gesprächen mit Lehrern und Seelsorgern den rund 960 Schüler helfen, das Erlebte zu bewältigen.

24.01.2018