Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Teenager bei Autounfall schwer verletzt

Nach Party Teenager bei Autounfall schwer verletzt

Sieben Teenager sind in der Nacht zum Sonnabend bei einem Unfall nahe Oldenburg zum Teil schwer verletzt worden. Offenbar war der 19-jährige Fahrer zu schnell unterwegs. Das Auto war überladen.

Die sieben Fahrzeuginsassen wurden zum Teil schwerer, jedoch nicht lebensgefährlich verletzt und in vier umliegende Krankenhäuser nach Oldenburg, Westerstede und Friesoythe eingeliefert.

Quelle: dpa

Edewecht. Sieben Teenager sind bei einem Autounfall in Niedersachsen verletzt worden. Einige von ihnen schwer, wie die Polizei mitteilte. Wie die „Bild“-Zeitung berichtet, waren sie gerade auf dem Rückweg von einer privaten Party, als der 19-jährige Fahrer in der Nacht zum Sonnabend bei vermutlich viel zu hoher Geschwindigkeit die Kontrolle über seinen völlig überladenen Wagen verlor.

Das Fahrzeug kam von der Straße ab, überfuhr zwei Verkehrsschilder und krachte gegen einen Baum. Die Feuerwehr kam mit einem Großaufgebot zu der Unfallstelle in Edewecht im Landkreis Ammerland. Sanitäter kümmerten sich um die sieben verletzten Autoinsassen im Alter von 16 bis 19 Jahren.

Der Fahrer sei aber weder betrunken gewesen, noch habe er unter Drogeneinfluss gestanden, ergänzte ein Polizeisprecher.

Von RND/dpa/kha