Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Langer Stau nach Lkw-Unfällen auf der A 2
Mehr Welt Panorama Langer Stau nach Lkw-Unfällen auf der A 2
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:42 21.04.2016
Bei dem ersten Unfall waren drei Lastwagen aufeinander gefahren. Quelle: Uwe Dillenberg
Lehrte

Die beiden Unfälle ereigneten sich auf dem A2-Abschnitt bei Lehrte, auf dem es in den vergangenen Wochen immer wieder schwere Unfälle mit Lastwagen gegeben hatte. Nach Angaben der Polizei waren diesmal drei Lastwagen beteiligt, die am Kreuz Hannover-Ost aufeinander gefahren waren. Offenbar hatte ein 51-Jähriger ein Stauende übersehen und war mit seinem Sattelzug nahezu ungebremst in das Heck des Lastwagen eines 61-Jährigen gefahren. Durch die Wucht des Aufpralls wurde dieser Lkw auf den Sattelzug eines 31 Jahre alten Fahrers geschoben. Der 61-Jährige und der 31-Jährige erlitten leichte Verletzungen und kamen ins Krankenhaus. 

Wenig später krachte es vor der Unfallstelle erneut. Hier fuhren zwei Lastwagen am Stauende aufeinander. Die Fahrbahn wurde auf einen Fahrstreifen verengt, ortskundige Autofahrer werden weiterhin gebeten, das Gebiet weiträumig zu umfahren. Die empfohlene Umleitung führt über A39 Wolfsburg/Königslutter, B6 Baddeckenstedt und A7 Derneburg/Salzgitter. Nach Angaben der Verkehrsmanagementzentrale (VMZ) werden sich die Aufräumarbeiten noch mehrere Stunden hinziehen.

Obwohl Diesel ausgelaufen war, musste – anders als bei den Unfällen vor zwei Wochen – der Asphalt diesmal aber nicht erneuert werden, weil am Unfallort normaler und kein Flüsterasphalt verbaut ist. "Wenige hundert Meter weiter östlich, und wir hätten die Fahrbahndecke abfräsen müssen", hieß es von der VMZ. Anders als beim offenporigen Flüsterasphalt können Betriebsstoffe in herkömmlichen Asphalt nicht so leicht einsickern und diesen zerstören.

Als Reaktion auf eine verheerende Unfallserie bei Lehrte hatte Niedersachsens Verkehrsminister Olaf Lies (SPD) vor gut einer Woche ein Tempolimit für die Unfallstrecke ab Hämelerwald erlassen. Autofahrer dürfen hier nur noch Tempo 80 fahren, Lastwagen maximal Tempo 60. Zu den Unfällen war es jeweils am Ende des Staus gekommen, der sich an der neuen Dauerbaustelle zwischen dem Kreuz-Ost und Bothfeld gebildet hatte.

frs

Panorama Auswärtiges Amt bestätigt - Auch Deutsche unter den Erdbeben-Opfern

Nach dem verheerenden Erdbeben in Ecuador ist die Zahl der Todesopfer weiter angestiegen. Unter den mehr als 570 Toten ist auch eine Deutsche, wie das Auswärtige Amt bestätigte. Zu Alter und Herkunft der Frau gibt es bislang keine Angaben.

21.04.2016

Nach dem Messerüberfall auf einen Richter in Hildesheim fahndet die Mordkommission mit Hochdruck nach dem Täter. Es gebe aber noch keinen konkreten Hinweis, sagte ein Sprecher am Donnerstag. Derzeit werden Zeugen vernommen und Spuren ausgewertet. 

21.04.2016
Panorama 90. Geburtstag von Elizabeth II. - So feiert London die Queen

Union-Jack-Girlanden, Modeausstellung und Jubiläums-Briefmarken: Zum 90. Geburstag von Queen Elizabeth II wird gefeiert – und das wochenlang.

21.04.2016