Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Solar-Flugzeug überquert den Pazifik
Mehr Welt Panorama Solar-Flugzeug überquert den Pazifik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:40 24.04.2016
Im vergangenen Juli war die "Solar Impulse 2" in Hawaii gelandet. Wegen überhitzter Batterien musste sie dann am Boden bleiben und auf der Insel überwintern. Jetzt konnte sie weiterfliegen und den Pazifik überqueren. Quelle: EPA/SOLAR IMPULSE / JEAN REVILLARD / REZO
San Francisco

Kurz vor dem Aufsetzen auf dem Moffett Airfield von Moutain View nahe San Francisco sagte der Schweizer Pilot Bertrand Piccard: "Der Pazifik ist geschafft, mein Freund." Piccard hatte das Leichtflugzeug auf der Etappe von Hawaii, wo er am Donnerstagabend vom Flughafen Kalaeola gestartet war, nach Kalifornien gesteuert.

Die "Solar Impulse" hatte ihre Weltumrundung am 9. März in Abu Dhabi begonnen und legte bislang gut die Hälfte der Gesamtstrecke von 35.000 Kilometern zurück. Auf den Flügeln befinden sich 17.000 Solarzellen. Das Flugzeug wiegt 2,3 Tonnen. Als Piloten wechseln sich Piccard und sein Schweizer Partner André Borschberg ab.

Nächstes Ziel: New York

Die Pazifik-Überquerung war der gefährlichste Teil der Expedition, weil die Strecke nur wenig Landeplätze bot. Nach dem Zwischenstopp in Kalifornien soll das Leichtflugzeug Richtung New York weiterfliegen, um von dort später zur Überquerung des Atlantiks aufzubrechen.

Die "Solar Impulse 2" war am 3. Juli nach rund 118 Stunden Flug von Japan aus auf Hawaii gelandet, musste dann aber wegen überhitzter Batterien am Boden bleiben und wegen der Reparaturarbeiten auf der Insel überwintern.

afp

Panorama 15 Verletzte auf Autobahn 23 - Massenkarambolage nach Hagelschauer

Autofahrer sind in Dithmarschen von einem starken Hagelschauer überrascht worden. Etwa 20 Fahrzeuge rasten ineinander. Mehrere Menschen mussten in Krankenhäusern behandelt werden.

24.04.2016
Panorama Am Rande eines Cruiser-Treffens - Polizei stoppt illegale Autorennen

Die Polizei hat am Wochenende in Hamburg mehrere illegale Autorennen gestoppt. Unter den Rasern waren sogar Fahranfänger. Sie müssen jetzt mit empfindlichen Strafen rechnen.

24.04.2016
Panorama 400 Kilometer über der Erde - Astronaut läuft Marathon – im Weltall

Einen Marathon laufen – das geht nicht nur auf der Erde. Der Astronaut Tim Peake will das in 400 Kilometern Höhe schaffen – wenn auch unter deutlich erschwerten Bedingungen. 

24.04.2016