Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Wenn der Grill ein Fall für den Richter wird
Mehr Welt Panorama Wenn der Grill ein Fall für den Richter wird
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:31 28.07.2015
Die Freude über brutzelndes Fleisch und Würstchen kann schnell getrübt werden. Quelle: Rolf Vennenbernd
Berlin

Mord am Grill – Nachbarn attackieren sich mit Schaschlik-Spießen

Ein Streit bei einem Grillfest in Marienheide bei Köln endet im April 2013 mit einem Mord. Zwei angetrunkene Nachbarn gehen zunächst mit Schaschlik-Spießen aufeinander los, dann holt einer der Kontrahenten ein Messer und ersticht seinen Gegner. Das Landgericht Köln verurteilt den 64 Jahre alten Mann zu achteinhalb Jahren Haft.

Stichflamme trifft Kind bei Kita-Ausflug

Nach einem Grillunfall bei einem Kita-Ausflug muss ein Betreuer 1800 Euro Geldbuße zahlen. Im Juli 2014 hatte ein damals sechs Jahre alter Junge im hessischen Friedberg schwere Verbrennungen erlitten, weil der Mann beim Anzünden Spiritus verwendete und eine Stichflamme das Kind traf.

Brennspiritus im Hobbygrill kann sich zu einer leicht unkontrollierbaren Flamme entwickeln. Quelle: Peter Kneffel

Frau spickt Würste mit gefährlichen Metallstiften

Ein Mann in Ostholstein verletzt sich an einer Nadel in seiner Grillwurst. Eine Frau hatte abgepackte Fleisch- und Wurstpakete in Supermärkten mit den Metallstiften gespickt – aus Protest gegen ihrer Ansicht nach krankmachendes Industriefleisch. Das Landgericht Lübeck verurteilt die 60-Jährige im Mai 2015 zu einer Bewährungsstrafe.

Strenge Auflagen fürs Grillen auf dem Balkon

Auch auf dem Balkon darf gebrutzelt werden, doch gelten hier Auflagen. So entschied das Amtsgericht Bonn, dass von April bis September einmal monatlich auf dem Balkon gegrillt werden darf. Dazu müssen Nachbarn 48 Stunden vorher informiert werden. Das OLG Oldenburg urteilte: Bei beengten Verhältnissen muss ein Nachbar nach 22 Uhr Gerüche und Geräusche durch Grillen nicht hinnehmen. Viermal im Jahr kann ein Grillabend bis 24 Uhr dauern. Grillt und frittiert ein Mieter trotz Abmahnung des Vermieters häufiger als erlaubt, droht ihm laut Landgericht Essen die fristlose Kündigung.

Bei beengten Verhältnissen muss ein Nachbar nach 22 Uhr Gerüche und Geräusche durch Grillen nicht hinnehmen. Quelle: dpa

Grillen nur an ausgewiesenen Plätzen

Gegrillt werden darf nur dort, wo die Erlaubnis etwa durch ein Hinweisschild sichtbar ist. Wer jenseits ausgewiesener Plätze grillt, riskiert ein Bußgeld. Besonders in Naturschutzgebieten kann das teuer werden. Außerdem gilt: Wenn alles aufgegessen ist, muss der ganze Müll samt Kohlereste mitgenommen werden. Andernfalls drohen auch hier Bußgelder.

Stadtwald steht plötzlich in Flammen

Vermutlich durch eine nicht gelöschte Grillstelle geraten im April 2015 Teile des Stadtwalds von Püttlingen im Saarland in Flammen. Verletzt wird niemand, auf rund 600 Quadratmetern brennen aber alle Bäume ab. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung.

Der falsche Grillkönig

Auch das noch: Bei der Deutschen Grillmeisterschaft im August 2014 wird wegen eines Rechenfehlers ein falscher König gekrönt. Anders als von der German Barbecue Association zunächst verkündet, gewann erneut Vorjahressieger Michael Hoffmann aus Nordrhein-Westfalen mit seinem Team GutGlut. Beim Brutzelwettbewerb im unterfränkischen Schweinfurt war zunächst der Hesse Harald Hölzer vom Team barbecuecompany zum Deutschen Grillkönig ernannt worden.

Michael Hoffmann ist der Teamchef des Grillteams Gut Glut e.V. Er wurde bei der Grillmeisterschaft im vergangenen Jahr zunächst Opfer eines Rechenfehlers. Quelle: Daniel Maurer

Die britischen Behörden prüfen eine neue Spur im Fall der verschwundenen Madeleine McCann: Sie haben Kontakt zu australischen Ermittlern aufgenommen. Nahe Adelaide wurde die Leiche eines blonden Mädchens entdeckt. Das Kind soll seit 2007 tot sein. Im gleichen Jahr verschwand "Maddie".

28.07.2015
Panorama Geste erntet viel Lob im Internet - Polizistin frühstückt mit Obdachlosem

In zahlreichen US-Städten sitzen Obdachlose am Straßenrand, Passanten hasten unbeeindruckt vorbei. Weil sich die Polizistin Erica Hay in Florida anders verhielt, Mitleid mit einem Unbekannten zeigte und dabei abgelichtet wurde, bekommt sie Lob im Internet.

28.07.2015

Ein 63 Jahre alter Urlauber aus Niedersachsen ist beim Baden im Lübkower See unweit von Penzlin ums Leben gekommen. Wie ein Polizeisprecher am Dienstag in Neubrandenburg sagte, war der Mann am Montagabend mit einer Bekannten zum Schwimmen ins Wasser gegangen. Wenig später fand die Feuerwehr den Mann leblos im Schilf.

28.07.2015