Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Skorpion sticht Frau in Hamburger Hotel
Mehr Welt Panorama Skorpion sticht Frau in Hamburger Hotel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:23 13.04.2017
Hochgiftig: Eine Frau ist von einem Skorpion in einem Hotel gestochen worden. Quelle: dpa
Hamburg

Als sie den Schuh ausschüttelte, kam demnach das giftige Tier zum Vorschein. Geistesgegenwärtig habe die Frau es mit einem Becherglas festgehalten. Notfallsanitäter versorgten die Frau und brachten sie in ein Krankenhaus.

Bei dem etwa vier Zentimeter langen Tier handele es sich um einen Sandskorpion, wie er in Nord- und Mittelamerika vorkommt. Sein hochgiftiger Stich könne tödlich sein. Ob für die 35-Jährige Lebensgefahr bestand, konnte der Feuerwehrsprecher nicht sagen. Ihr Kreislauf sei stabil gewesen und sie habe sich "guten Mutes" ins Krankenhaus bringen lassen.

Ein Reptilienspezialist der Hamburger Feuerwehr setzte den Skorpion in eine Transportbox und brachte ihn ins Tierheim. "Der hat sich aus seiner Sicht nur gewehrt", sagte der Feuerwehrsprecher. Die Polizei wurde dennoch eingeschaltet. Sie soll herausfinden, wie das Gifttier ins Hotel gelangen konnte.

lno

Bei den Ermittlungen im Fall eines Blutrachemordes im Januar in Visselhövede kommt die Polizei kaum voran. Die Fahndung konzentriert sich weiterhin auf zwei Autos, die am Tattag in Visselhövede gesehen wurden.

13.04.2017

Ärger in Emden: Ein Busfahrer hat einer verschleierten Frau mehrfach die Mitnahme verweigert und muss nun mit einer Strafe rechnen. Gegen den Mann sei ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet worden, sagte eine Polizeisprecherin am Donnerstag in Leer.

13.04.2017

Ernest und Heather F. sollen ihren behinderten Adoptivsohn ermordet und das Verbrechen dann mit einem Hausbrand zu vertuschen versucht haben. Die Inspiration zu der Tat lieferte laut Staatsanwaltschaft der Film „Manchester by the Sea“.

13.04.2017