Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Siebeneinhalb Jahre Haft nach tödlichem Schuss
Mehr Welt Panorama Siebeneinhalb Jahre Haft nach tödlichem Schuss
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:05 10.08.2015
Quelle: dpa (Symbolfoto)
Braunschweig

Nach einem tödlichen Streit vor einer Bar in Braunlage im Harz ist ein 27-Jähriger am Montag zu einer Freiheitsstrafe von siebeneinhalb Jahren verurteilt worden. Das Landgericht Braunschweig sprach den Mann des Totschlags schuldig.

Der Angeklagte hatte zu Beginn des Prozesses gestanden, im November vergangenen Jahres auf einen 31-Jährigen geschossen zu haben. Allerdings will er aus Notwehr gehandelt haben. Er habe Angst um sein Leben gehabt, weil er sich deutlich unterlegen fühlte, sagte der Angeklagte.

Diese Notwehr erkannte das Gericht jedoch nicht. Die Staatsanwaltschaft hatte eine Freiheitsstrafe von acht Jahren für den Mann gefordert. Sie ist überzeugt, dass dieser mit einer Pistole zweimal aus kurzer Distanz auf Hals und Brust des Opfers geschossen hatte. Augenzeugen gab es nicht.

dpa

Eine gefährliche Verfolgungsjagd durch Wolfsburg haben sich zwei Männer mit der Polizei geliefert. Teilweise rasten sie mit 140 Stundenkilometern durch die Stadt, wie ein Polizeisprecher am Montag mitteilte. Dabei überfuhren sie am Sonntag auch rote Ampeln. Nur weil andere Autofahrer schnell reagierten, sei ein Unfall verhindert worden.

10.08.2015
Panorama Nach Spott über ihn und Gabriel - Schweiger rastet aus: "Ich scheiß auf euch"

Til Schweiger hat erneut seiner Wut über anonyme Anfeindungen im Netz freien Lauf gelassen. "Ihr seid so arm....!!!!", schrieb er auf Facebook. "Ich guck auf euch runter, voller Mitleid und Verachtung...!!!!" Vorausgegangen war ein Treffen mit SPD-Chef Sigmar Gabriel zur Flüchtlingsproblematik.

10.08.2015

Sie sollen für den IS in Syrien und im Irak gekämpft haben. Zwei junge Männer stehen in Celle vor Gericht. Wussten sie bei ihrer Ausreise, auf was sie sich einließen?

10.08.2015