Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Schwere Explosion im Chemiepark Krefeld
Mehr Welt Panorama Schwere Explosion im Chemiepark Krefeld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:59 05.08.2015
Rettungskräfte der Feuerwehr stehen vor dem beschädigten Produktionsgebäude. Quelle: Christoph Reichwein
Krefeld

Einen Brand habe es allerdings nicht gegeben. Zur Zahl von verletzten und vermissten Personen gab es am Nachmittag unterschiedliche Angaben. Während der Betreiber zwei Schwerverletzte meldete, sprach die Feuerwehr von fünf Schwerverletzten. Auch bei der Zahl der Vermissten gingen die Angaben auseinander.

Laut dem Betreiber des Chemieparks war zeitweise eine Person vermisst, sie sei inzwischen aber geborgen worden. Ein Feuerwehrsprecher hatte zuvor von fünf Vermissten gesprochen. Beide Sprecher berichteten zudem von acht Leichtverletzten. Bei der Explosion sei kurzfristig Titandioxid und Stickstoff ausgetreten, teilte der Betreiber mit. Titandioxid ist den Angaben zufolge ein weißes Farbpigment, das unter anderem in Zahnpasta enthalten ist. Ein Luftmesswagen habe keine erhöhten Werte festgestellt.

dpa

Panorama Suche nach Moltschanowa eingestellt - Tauchlegende im Mittelmeer vermisst

Drama um Tauchlegende Natalia Moltschanowa: Die russische Weltklassetaucherin wird seit mehreren Tagen im Mittelmeer vermisst. Die mehrfache Weltmeisterin kehrte nach einem Tauchgang auf Formentera nicht wieder zurück.

05.08.2015

Hohe Sommer-Temperaturen machen nicht nur Menschen zu schaffen: Wie jetzt bekannt wurde, stand das Atomkraftwerk im niedersächsischen Grohnde vor wenigen Wochen kurz vor der Abschaltung. Politiker und AKW-Betreiber befürchten, dass es durch den Klimawandel bald häufiger solche "kritischen Situationen" geben wird. 

05.08.2015
Panorama Brandstiftung verursacht 30.000 Euro Schaden - Ermittlungen nach Feuer in Flüchtlingslager

Auf dem Gelände des Flüchtlingslagers in Bramsche sind drei Sanitärcontainer in Brand gesteckt worden. Menschen wurde dabei nicht verletzt. Ob der Brand von Bewohnern der Landesaufnahmestelle gelegt wurde oder der Brandstifter von außerhalb komme, müssen die Ermittler nun klären.

05.08.2015