Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Schweizer Supermarkt will Insekten-Burger verkaufen
Mehr Welt Panorama Schweizer Supermarkt will Insekten-Burger verkaufen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:46 14.08.2017
Lecker oder ungenießbar?: Hamburger mit Mehlwürmern. Quelle: dpa
Basel

Geschmackvoll, ekelig – das ist reine Geschmacksache: In der kommenden Woche wird in mehreren Filialen einer Schweizer Supermarktkette eine neue Spezialität angeboten: der Insektenburger. Das Unternehmen arbeitet seit der Legalisierung des Insektenverkaufs in der Schweiz im Frühjahr an seiner Produktpalette. Neben dem Burger sollen auch Hackbällchen mit Mehlwürmern ins Regal kommen.

Insekten als Proteinquelle

Die Supermarktkette Coop pries die Kreationen des Anbieters Essento am Montag an: der Burger enthalte neben Mehlwürmern Reis, Karotten, Sellerie und Lauch mit einer Prise Chili, die „Insect Balls“ würden mit Kichererbsen, Zwiebeln, Knoblauch und Koriander zubereitet. Insekten hätten hohes kulinarisches Potenzial, seien gesund und nachhaltig, meinte Essento-Mitbegründer Christian Bärtsch. Die Welternährungsorganisation FAO preist essbare Insekten seit Jahren als gute Proteinquelle an.

Wanderheuschrecken und Mehlwürmer auf dem Speiseplan

Insekten sind in einigen europäischen Ländern als Nahrungsmittel zugelassen, darunter Belgien, aber in Deutschland noch nicht, wie das Institut für Lebensmitteltechnik bestätigt. In der Schweiz dürfen seit dem 1. Mai Grillen, Wanderheuschrecken und Mehlwürmer zum Verzehr verkauft werden.

Von dpa/RND

Ein 28-Jähriger ist in Hildesheim am Sonntag an den Folgen einer Stichverletzung gestorben. Wie die Polizei am Montag mitteilte, erlitt der Mann die tödliche Verletzung bei einer Auseinandersetzung mit Unbekannten in der Nacht zu Sonntag in der Nähe seiner Wohnung auf der Straße.

14.08.2017

Ein 30-Jähriger aus Osnabrück soll den kleinen Sohn seiner Lebensgefährtin zu Tode geschüttelt haben.  Er soll das unruhige Baby so lange geschüttelt haben, dass es an den schweren Folgen verstarb. Der Mann kam wegen Totschlags und Misshandlung in Untersuchungshaft.

14.08.2017

Gleich drei schwere Unfälle an Bahnübergängen haben sich am Sonntag im Kreis Osnabrück ereignet. Dabei kamen zwei Menschen ums Leben. Zwei weitere erlitten nach Angaben der Polizei schwere Verletzungen. Zu den Unglücken kam es innerhalb weniger Stunden an drei verschiedenen Orten.

14.08.2017