Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Kuttner schimpft über wild pinkelnde Kinder
Mehr Welt Panorama Kuttner schimpft über wild pinkelnde Kinder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:46 29.08.2016
"Die Bäume den Hunden", fordert Sarah Kuttner (Archivbild von 2009). Quelle: Jan Woitas/dpa
Berlin

Das übliche Schimpfen über den Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg, in dem sie schon fast immer wohne, sei ihr eher fremd, schrieb Kuttner auf Facebook. "Soll doch jeder seine Gören großziehen wo er will, und, solange alle Beteiligten glücklich sind: auch wie er will", meinte Kuttner. "Aber Mütter, die mitten im Kiez, nahezu eingekesselt von Cafés und somit Klos, ihre Kinder zum Pullern an Bäume halten: nö! Wirklich gerne nicht!" Das sei unnötig, unschön und vor allem gelte: "DIE BÄUME DEN HUNDEN!"

Kuttner ist Hundebesitzerin und im Netz recht aktiv. Manchmal postet sie auch Bilder von ihrem Terrier. Der Prenzlauer Berg gilt als Familienviertel, wo Kindererziehung häufig ein Thema ist.

Kritik von Müttern an Sarah Kuttner

Kuttner löste mit ihrem Facebook-Beitrag eine Debatte aus. Innerhalb eines Tages wuchs die Zahl der Kommentare auf mehr als 350. "Und da spricht wieder die fast 40jährige, die keine Kinder hat und nicht weiß, was 'Mama Pipi jetzt' bedeutet", kritisierte eine Frau auf Kuttners Facebook-Seite.

"Also um ehrlich zu sein, bin ich als Mama ständig im Stress und versuche es mir gerne leicht zu machen. Da ich auch noch einen Sohn habe (da geht das zack zack im Stehen) finde ich alle Bäume in Steglitz klasse, selbst wenn ein Café um die Ecke wäre", meinte eine andere Frau. Es schrieb aber auch jemand: "Sehr gut Sarah, ich bin voll Deiner Meinung."

dpa/RND/wer

Gina-Lisa Lohfink steht oft in der Öffentlichkeit, nicht immer freiwillig. Deshalb beerdigte das ehemalige GNTM-Model am Montag demonstrativ ihre Privatsphäre – mit einem Trauergottesdienst.

29.08.2016

Niedersachsens Lehrer fühlen sich bei der Bewältigung ihrer vielfältigen neuen Aufgaben im Stich gelassen. Eine Online-Befragung der Landesregierung, an der 10.000 Lehrer, Schulleiter und pädagogische Mitarbeiter teilgenommen hatten, brachte ein für die Schulpolitik desaströses Ergebnis.

Saskia Döhner 29.08.2016
Panorama Fehlalarme von Rauchmeldern - So oft rückt die Feuerwehr grundlos aus

Niedersachsens Feuerwehren rücken immer häufiger wegen Fehlalarmen aus. Insgesamt 11.698-mal entpuppte sich ein Alarm im vergangenen Jahr als Falschmeldung – das entspricht fast 20 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Grund hierfür sind schlecht gewartete Rauchmelder.

29.08.2016