Menü
Oberhessische Presse | Ihre Zeitung aus Oberhessen
Anmelden
Panorama Royale Hochzeit wird in Deutschland zum großen Event
Mehr Welt Panorama Royale Hochzeit wird in Deutschland zum großen Event
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:23 28.04.2011
Auch in Deutschland steigt das Hochzeitsfieber. Quelle: dpa

Im Kino: Von Hamburg bis München können Fans des britischen Königshauses die Hochzeit live als großes Kino verfolgen. Die Cinemaxx-Kette überträgt die Trauung auf die Leinwände in 16 Städten in Deutschland.

Im Hotel: Wer die Hochzeit lieber in gediegenerem Ambiente genießt, kann dies in verschiedenen Hotels tun. Im Hamburger Vier Jahreszeiten darf ab 11.30 Uhr bei Afternoon-Tea, mit britischen Scones-Gebäck und Hochzeitssuppe das Ereignis stilecht auf einer Leinwand miterlebt werden. Ebenso im Berliner Ritz-Carlton: Dort soll für 48 Euro ein opulenter „Royal High-Tea“ serviert werden, mit Champagner, Tee, Sandwiches, Scones und Crepes. Im Münchner Charles Hotel gibt es ein „Royal Wedding Frühstück“.

Unter Briten: Die britischer Botschaft in Berlin lässt die Gelegenheit zum Feiern auch nicht verstreichen. 450 geladene Gäste werden zu einem Empfang erwartet. Draußen wird ein Dudelsackpfeifer auf den Tag einstimmen. In Düsseldorf lädt das britische Generalkonsulat knapp 200 Gäste ein, um die Vermählung in der BBC-Liveübertragung zu verfolgen - und das ohne Kleiderzwang. Lässiger geht es in typisch britischen Pubs in Deutschland zu. Das Kemp’s in Hamburg zum Beispiel serviert ab 10.00 Uhr Cottage Pie, das angebliche Lieblingsessen von Prinz William, und Bier.

Als Party: Eine Live-Übertragung gibt es auch im Kulturzentrum im hessischen Darmstadt. In der Centralstation legt zudem am Plattenteller das „Fish’n’Chips Soundsystem“ Brit-Pop, englischen Gitarrensound und anglophile House- und Indie-Elektro-Beats auf.

Und sonst? Mancher Royal-Wedding-Fan träumt ja davon, Prinz William und Kate Middleton im Wohnzimmer stehen zu haben. Deshalb verlost der „English Shop“ in Köln am Hochzeitstag eine lebensgroße Pappfigur der beiden.

dpa

Die Folgen der Atomkatastrophe von Fukushima werden nun auch bei Lebensmitteln in Japan deutlich messbar. Proben ergaben das Fisch und Spinat fünf- bis sechsmal höher mit Cäsium belastet seien, als es gesetzlich erlaubt ist.

28.04.2011

Schwere Stürme haben im Süden der Vereinigten Staaten eine Schneise der Verwüstung hinterlassen. Betroffen waren unter anderem die Bundesstaaten Alabama, Arkansas, Tennessee und Texas. Um den Betroffenen zu helfen, mobilisierte die Nationalgarde Hunderte von Mitgliedern.

28.04.2011

Radikale Republikaner verbreiten in den USA weiterhin, Barack Obama sei garnicht in den Vereinigten Staaten geboren - und hätte daher auch garnicht zum Präsidenten gewählt werden dürfen. Ein genervter Obama veröffentlichte daher jetzt seine Geburtsurkunde.

27.04.2011